Şaguna-Kolleg beantragt bauliche Erweiterung

Donnerstag, 10. Januar 2013

Kronstadt - Das landesweit renommierte Andrei-Şaguna-Kolleg von Kronstadt/Braşov kann dem immer größeren Andrang von Schülern nicht gerecht werden. Gelöst werden kann das Problem nur durch eine bauliche Erweiterung, wofür dessen Direktor Dorel Agache eine Möglichkeit gefunden hat und an den Stadtrat weiterreichte. Das nebenan befindliche ehemalige Volksbad könnte durch eine nicht zu große Investition für mehrere Klassenräume umgestaltet werden. Das Bad dient seit dem Jahr 2000 nicht mehr seinem ursprünglichen Zweck. Zudem befindet sich dieses auf einem Grundstück, das der orthodoxen Kirche „Sf. Nicolae“, wie auch das Gebäude des Kollegs, gehört. Das Gebäude des Volksbades ist in Stadtbesitz und sollte 2007 zum Sportkomplex für das Kolleg umgebaut werden. Doch die dafür erforderlichen geschätzten zwei Millionen Euro fehlten in der Stadtkasse. Der neue Vorschlag wurde von den Stadtvätern aufgenommen und im diesjährigen Haushalt sollen dafür Gelder für die Machbarkeitsstudie vorgesehen werden. Im nächsten Jahr könnte dann mit dem Umbau begonnen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*