Salvatorianer begehen Jubiläum

Spendensammelaktion in der Diözese Temeswar

Freitag, 16. November 2018

Temeswar - 120 Jahre seitdem die ersten Patres des Salvatorianerordens Societas Divini Salvatori (SDS) auf Initiative des Tschanader Bischofs Alexander Dessewffy (1834 – 1907) in der Römisch-Katholischen Diözese Temeswar/Timişoara angekommen sind, werden in diesem Jahr gefeiert. Die Salvatorianer waren zu-nächst für die Pastoration der Gläubigen aus dem Stadtteil Mehala zuständig. Anlässlich des runden Jubiläums findet am Samstag, dem 17. November, eine Festveranstaltung in der Elisabethstädter Pfarrkirche statt. Die feierliche Vesper zelebriert zu diesem Anlass Bischof Josef Csaba Pál um 16 Uhr.

Die Tradition der Vorjahre fortsetzend, organisiert der Caritas-Verband der Diözese Temeswar eine Spendensammelaktion anlässlich des Festes der Heiligen Elisabeth. Somit werden am Sonntag, dem 18. November, im Rahmen der Heiligen Messen in der gesamten Diözese Geldspenden gesammelt, die für die Wohltätigkeitsarbeit zur Unterstützung von Senioren und Kranken bestimmt sind. Die Kirche aus Paratz/Par]a im Kreis Temesch feiert ihre Schutzpatronin, die heilige Elisabeth, am Montag, dem 19. November. Die Festmesse zu diesem Anlass zelebriert um 13 Uhr László Wonerth, Pfarrer im Temeswarer Stadtteil Freidorf.

Ein besonderes Jubiläum begeht die Diözese aus Großbetschkerek/Zrenjanin in Serbien am Samstag, dem 24. November. 150 Jahre seit der Konsekration der Bischofskathedrale zum heiligen Johannes von Nepomuk werden dort gefeiert. Auf Einladung des Diözesanbischofs aus Großbetschkerek, Dr. László Német, beteiligen sich auch der Temeswarer Bischof Josef Csaba Pál, Altbischof Martin Roos und der Kanzleidirektor Nikola Lauš an den Feierlichkeiten, die für 11 Uhr geplant sind. Bis zum Ersten Weltkrieg bildeten die römisch-katholischen Diözesen aus Temeswar, Szeged-Csanád in Ungarn und Großbetschkerek in Serbien die alte Tschanader Diözese, die im Jahr 1030 durch den heiligen Stefan, König von Ungarn, ins Leben gerufen wurde. Ebenfalls am 24. November feiert die Katharinenkirche in der Temeswarer Innenstadt ihr Weihefest. Die Festmesse zu diesem Anlass zelebriert auf Einladung des Generalvikars Johann Dirschl der Bischofsvikar für die pastorale Tätigkeit und Pfarrer in der Josefstadt, Zsolt Szilvágyi, um 16 Uhr.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*