Sanierte Statue von Gerüst befreit

Ultraschallgeräte zur Taubenabwehr montiert

Donnerstag, 01. Oktober 2015

Von der Statue der Heiligen Maria und des Heiligen Nepomuk am Temeswarer Freiheitsplatz wird das Gerüst abgebaut.
Foto: Zoltán Pàzmány

Temeswar – Von der frisch sanierten Nepomuk-Statue am Freiheitsplatz in Temeswar/Timişoara ist diese Woche das Gerüst abgebaut worden. An der Statue wurden Ultraschallgeräte zur Taubenabwehr angebracht, damit die Vögel das Denkmal nicht mehr beschmutzen. Sollten diese wirkungslos bleiben, so müssen die Tauben an einen anderen Ort verlagert werden. Die Nepomuk-Statue am Freiheitsplatz wurde von dem Bildhauer Ion Oprescu restauriert. Seit Mai war der Temeswarer Künstler dieser Arbeit nachgegangen. Um die Tauben zu verscheuchen, die mit Vorliebe auf der Statue saßen, wurde die Statue vor einigen Jahren in Drahtnetzen eingehüllt, was allerdings das historische Denkmal in ein ungünstiges Licht setzte. Nun sind es Ultraschallgeräte zur Taubenabwehr, die diesem Zweck gerecht werden sollen. „Ich gebe zu, dass diese Geräte nicht zur barocken Statue passen. Die einzige Lösung wäre die Verlagerung der Tauben an einen anderen Ort. In Paris, zum Beispiel, gibt es Spezialisten, die so etwas machen“, sagte der Bildhauer Ion Oprescu. Die Passanten konnten bereits bemerken, dass sich die Tauben trotz Abwehrgeräte ungehindert auf die Statue setzen. Die Statue der Heiligen Maria und des Heiligen Nepomuk am Freiheitsplatz wurde in den Jahren 1773-1776 von den Bildhauern Wasserburger und Blim in Wien geschaffen und stand im Laufe der Zeit an mehreren Orten in Temeswar.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*