Sanierung der Start- und Landebahn hat begonnen

Flugverkehr ist Ende August nur ab bzw. nach Arad möglich

Mittwoch, 19. Juni 2013

Temeswar - Die Arbeiten an der Start- und Landebahn des Traian-Vuia-Flughafens in Temeswar/Timişoara haben am Samstag begonnen. Die Sanierungsarbeiten werden in drei Etappen und voraussichtlich nachts verlaufen, um den Flugverkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen. Ziel ist, die Flugsicherheit und den Komfort der Fluggäste zu erhöhen, teilte Dan Idolu, Direktor des Temeswarer Flughafens, mit. Das Sanierungsvorhaben kostet insgesamt 11,9 Millionen Lei und hat bereits im Oktober vergangenen Jahres begonnen.

Die Start- und Landebahn hat eine Gesamtlänge von 3500 Metern und ist 45 Meter breit, was den Verkehr von Flugzeugen aller Art ermöglicht. Innerhalb der drei Sanierungsetappen wird die Bahn zeitweilig verkürzt, um den Asphaltbelag zu erneuern. Allein in der letzten Sanierungsphase, vom 24. August bis 1. September, wird die Piste komplett geschlossen und der Flugverkehr auf den Arader Flughafen verlagert. Die Leitung des Temeswarer Flughafens ermahnt die Passagiere, die gerade in dieser Zeit Flüge ab bzw. nach Temeswar gebucht haben, sich für mehr Informationen an die betreffenden Fluggesellschaften zu wenden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*