Sanierung des Justizparks fast abgeschlossen

Mittwoch, 09. Dezember 2015

Kein Zaun mehr: Der Justizpark wurde nach englischem Vorbild neu eingerichtet. Anders als in anderen Parks dürfen Bürger den Rasen betreten.
Foto: Zoltan Pazmany

Temeswar - Bis Weihnachten wird das Unternehmen Lovrintim die Arbeiten am Justiz-Park abschließen. Der Ziegelsteinzaun wurde Ende vergangener Woche abgerissen. Der Rollrasen wurde verlegt, neue Bäume und Sträucher gepflanzt. Der Ziegelsteinzaun wird am Temeswarer Zoo neugebaut. Daraus soll ein Gehege errichtet werden. Der Justizpark hat auch neue Parkbänke erhalten, die neue Beleuchtung wird mit Solarzellen gespeist. Sie werden in diesen Tagen installiert. Auch die neuen Abfalleimer werden diese Woche eingerichtet. Die Abschlussfrist der Sanierungsarbeiten ist der 31. Dezember. Das Projekt wurde im August gestartet. Das zuständige Unternehmen Lovrintim saniert auch den Padurice-Park im Stadtteil Soarelui. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 323.000 Euro ohne Mehrwertsteuer. Der Justizpark befindet sich schräg gegenüber vom Rathaus. Er hat eine Fläche von 26.200 Quadratmetern und wird auch noch Park des Volksrates genannt. In der Mitte des Justizparks befindet sich ein Denkmal, das an die Opfer der Bărăgan-Deportation erinnert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*