Sanierungen im Kreiskrankenhaus

Zwei Gebäudeteile gehen Anfang des Jahres wieder in Betrieb

Mittwoch, 14. Januar 2015

Hermannstadt – Die Erweiterung und Renovierung der Abteilung für Medizinische Rehabilitation I gab der Manager des Kreiskrankenhauses Hermannstadt/Sibiu, Dr. Vasile Spinean, am Dienstag bekannt. Die Arbeiten im Wert von 6,46 Millionen Lei, die am 4. März 2014 begonnen haben und Anfang des Jahres fertiggestellt wurden, finanzierte der Hermannstädter Kreisrat. Obwohl die Beendigung der Arbeiten anfänglich für März 2017 vorgesehen war, ist es der Verwaltung des Kreiskrankenhauses gelungen, den Ablauf der Baumaßnahmen zu beschleunigen, so dass bereits im Laufe dieser Woche die teilweise Nutzung des renovierten Gebäudeteils beginnen wird.

Arbeiten wurden zur Erneuerung des elektrischen Netzes, der Heizanlage sowie der sanitären Einrichtungen, der Einrichtung von Räumen in der Mansarde und dem Keller des Gebäudes, der Einrichtung eines Aufzuges an der Fassade und dem Einbau einer Alarmanlage gegen Brände durchgeführt. Der Bau verfügt über vier Stockwerke und hat eine Gesamtfläche von rund 1.300 Quadratmetern. In den neu eingerichteten Räumlichkeiten sind nun 13 Krankenzimmer, drei Ärztezimmer, ein Speisesaal, ein Kursraum, Umkleiden für Patienten und das Personal, ein Therapieraum für Kineto- und Elektrotherapie, die Registratur sowie Toiletten für Personen mit Behinderungen untergebracht. Die Behandlungsräume wurden im Laufe der Erneuerungen neu ausgestattet.

Auch die Klinische Abteilung für Neurochirurgie verfügt seit Anfang des Jahres über neue Räumlichkeiten. Im Laufe der hier durchgeführten Arbeiten wurde ein zusätzliches Stockwerk gebaut, welches zurzeit zu 97 Prozent fertiggestellt ist. Die Arbeiten im Wert von rund 6 Millionen Lei begannen am 5. März 2014 und sollen im März beendet werden. In den neu entstandenen Räumen wird in nächster Zukunft ein hochmoderner Operationsblock in Betrieb gehen, in welchem die Hermannstädter Chirurgen nach seiner Zulassung durch die Rumänische Transplantgesellschaft, unter anderen neurologischen Operationen, voraussichtlich auch Knochentransplantationen durchführen sollen.Pressekonferenz am Dienstag.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*