Sankt-Martins-Fest in Temeswar

Samstag, 10. November 2018

Temeswar – Am Fest des heiligen Martin von Tours, am Sonntag, dem 11. November, wird das Kirchweihfest der römisch-katholischen Kirche von Ungarisch-Sanktmartin/Sânmartinul Maghiar, einer Filiale der Pfarrei Otelek im Kreis Temesch, gefeiert. Auf Einladung des Oteleker Seelsorgers, Pfarrer József Heinrich, zelebriert der Generalvikar der Diözese Temeswar, Johann Dirschl, das Hochamt ab 10 Uhr.
In mehreren Pfarreien aus Temeswar wird das Fest des heiligen Martin von Tours von Kindergarten- und Schulkindern mitgestaltet. Traditionell fertigen die Kinder Laternen an, mit denen sie nach Einbruch der Dunkelheit, wenn die Heilige Messe vorbei ist, durch Städte/Stadtteile ziehen. Dabei singen sie die Laternenlieder, die ihre Erzieherinnen und Lehrerinnen sie gelehrt haben. In diesem Sinne werden die katholischen Schüler des Banater Nationalkollegs Temeswar das Fest des heiligen Martin am Montag, dem 12. November, um 17 Uhr, in der Klosterkirche der Notre-Dame-Schwestern feiern. Ebenfalls am Montag werden die Kinder des deutschen Nikolaus-Lenau- und des Franz-Lukas-Kindergartens um 17 Uhr in der Elisabethstädter Kirche erwartet, wo ein kleines Theaterstück ihnen die Geschichte von Sankt Martin näher bringen wird. Das Fest des heiligen Martin wird auch im Kindergarten der Notre-Dame-Schwestern in Temeswar gefeiert. Eine Kindermesse wird am 13. November, um 16 Uhr, in der Josefstädter Pfarrkirche zelebriert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*