Satzungen der Parlamentarier gebilligt

Freitag, 19. April 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf der gemeinsamen Sitzung der Abgeordnetenkammer und des Senats wurden Mittwoch die abgeänderten Satzungen der Parlamentsmitglieder wieder angenommen, nachdem sich das Verfassungsgericht gegen einige Paragraphen ausgesprochen hatte. So wurde jetzt bestimmt, dass in dem Fall, wo bei einem Parlamentarier ein Interessenkonflikt festgestellt wird, dieser mit der Herabsetzung der Diäten um 10 Prozent bestraft werden kann, und zwar für höchstens drei Monate. Valeriu Zgonea, der Vorsitzende der Abgeordnetenkammer sagte, dass jetzt auch andere Dinge geklärt werden können: So sollen die Parlamentsmitglieder eine Pauschale von 4000 Lei im Monat erhalten, um sich damit eine Wohnung zu mieten.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 21.04 2013, 20:14
Bescheidenheit sieht anders aus!Siehe den Durchschnittslohn im Lande!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*