Schakale in Busiasch

Freitag, 19. April 2013

Busiasch – Ein Schakalrudel hat eine Schafherde in der Temescher Ortschaft Busiasch angegriffen. Die hungrigen Schakale töteten insgesamt 66 Schafe. Die Herde gehört zum Erziehungszentrum für Minderjährige der Temeswarer Haftanstalt mit Sitz in Busiasch. Nach dem Angriff am Sonntag kehrten die Schakale auch in der darauf kommenden Nacht wieder. Diesmal war die Herde jedoch überwacht und die Raubtiere wurden vertrieben, so dass keine weiteren Schafe getötet wurden. Die Kommune, sowie die Umweltpolizei und der Temescher Kreisverein der Jäger und Sportangler sind die Institutionen, die nun Maßnahmen gegen die Schakalrudel treffen werden. Schakale sind eher außergewöhnliche Tiere für diesen Teil des Landes . Die Raubtiere leben meistens in Nordafrika, im südlichen Teil Asiens und im südlichen Teil Europas. In Rumänien sind Schakale gewöhnlich in Südrumänien/Oltenien, Muntenien und in der Dobrudscha zu finden. Der Goldschakal ist die verbreiteste Art.  Äußerlich sind Schakale die wohl typischsten Vertreter der Hundefamilie. Allen gemeinsam ist das spitze Gesicht und ihr schlanker Körperbau – der sie macht zu flinken Läufern macht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*