Schattenwirtschaft in Rumänien bei 28,4 Prozent

Donnerstag, 31. Juli 2014

Bukarest (ADZ) - Laut jüngster Studie des Europarates erreicht die Schattenwirtschaft in Rumänien mit einem geschätzten Jahresvolumen von 40 Milliarden Euro ein BIP-Äquivalent von 28,4 Prozent gemessen am Bruttoinlandsprodukt 2013. Einerseits liege ihr Umfang damit leicht unter den Schätzungen der EU-Kommission aus dem Jahr 2011, als mit 30 Prozent gerechnet wurde, andererseits jedoch habe sich die Zahl der Steuerhinterziehungs- oder -betrugsdelikte im Zeitraum 2008-2012 verdoppelt. Die Experten des Europarates empfehlen den rumänischen Behörden daher eine Ausweitung der steuerrechtlichen und steuerstrafrechtlichen Ermittlungsverfahren.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 06.08 2014, 04:39
@Norbert : Sie ändern sich nicht. Mit solchen Figuren wie Ihnen wurden Angriffskriege vorbereitet und durchgeführt und Gaskammern ideologisch verbrämt. Sie verbreiten in Ihrem offensichtlichen Hass auf die Rumänische Gesellschaft nur Dummheiten und Sozialhass und Vorurteile und Rassismus. So eine Figur wie Sie brauchen wir wirklich als Allerletztes hier in meinem Vaterland Deutschland.
Man sollte Sie endlich beim Bundesanwalt in Karlsruhe wegen Volksverhetzung belangen.
Die große alte und kulturgeladene Stadt Mainz hat mit Ihnen wirklich überhaupt nichts zu tun.






verbreitender
Norbert, 05.08 2014, 14:17
Im Bericht steht.Die europäischen Experten des Europarates empfehlen.. Da frägt natürlich einDeutscher aus Deutschland..aus welchen Ländern kommen diese..Aus Rumänien.Aus Italien..aus Griechenland...aus Spanien..Aus Bulgarien..Ein Deutscher Experte ein Östereicher ein Belgier ..Holländer..u.s.w würde als analyse sich dem anschließen ,was auf Wikipedia steht. Die Koruption ist tief in der rumänischen Kultur verhaftet.So wie dies mit der Mafia..in Süditalien ist..
Daraus ergibt sich folgende politische Realität. In Deutschland gibt es keine Partei die sich mit Rumänien beschäftigt..Das ist gut so..In den anderen mittel und Nordeuropäischen Ländern erst recht nicht...
Deswegen wird in dieser Zeitung die nächsten 5000 Jahre nur Berichte stehen .vom klauen ,stehlen,betrügen.So wie jetzt und so wie in der vergangenheit. Da das Internet nicht vergisst. Bin ich immer in der gute Lage anderen diese Berichte aus dieser Zeitung auch aus der Vergangehiet zu zeigen. Und sie würden einstimmig zu dem Ergebnis kommen.Dies ist keine Zeitung sondern,der Schichtbericht einer Polizeistreife..Amen..
Sraffa, 02.08 2014, 18:42
@Manfred : Schattenwirtschaft ist Ausweichverhalten ggü. schwachen und teuren Administrationen wie in Rumänien. Selbstverständlich ist das kein "Erfolgsmodell".
Manfred, 02.08 2014, 18:09
sraffa!Schattenwirtschaft gibt es überall in der Welt,aber mehr oder weniger im Verborgenen.Das es z.B. Bau- oder Transportfirmen gibt,welche ausschließlich schwarz arbeiten UND in den Zeitungen inserieren,das ist erstens dreist und interessiert zweitens keine Sau.Das man schwarz gebrannten Tuica am Straßenrand verkauft,auch nicht.Ich sehe da einfach keinen Willen zur Veränderung.Das als Teil eines Erfolgsmodells zu verkaufen ist mehr als realitätsfremd.Natürlich ist Ponta nicht alleine schuld,die Lokalbarone brauchen einen schwachen Führer,der ihnen nicht auf die Finger schaut.
Hanns, 02.08 2014, 10:43
@Sraffa - und schon wieder sind Sie nicht in der Lage meinen Namen richtig zu schreiben. Im Übrigen, wenn ein Kommunist nicht weiter weiß, dann beleidigt er den anderen!
Sraffa, 02.08 2014, 02:47
@Hans : Also, das ist ja ziemlich billige Polemik von Ihnen. Die von Ihnen angeklagte Schattenwirtschaft gibt es in Rumänien seit der Antike und Ponta allein dafür verantwortlich zu machen ist intellektuell äusserst armselig von Ihnen. Mit dieser billigen Polemik punkten Sie doch nur bei Alkoholikern.
Hanns, 31.07 2014, 13:13
Sieht so das "Erfolgsmodell" Rumänien aus, wie es Ponta am Dienstag in Craiova vollmundig verkündet hat?
Dieser Politclown sollte sich erst erkundigen, wie es wirklich um sein Land bestellt ist, bevor er seine Landsleute mit Lügen überschüttet!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*