Schiffswrack aus der Antike entdeckt

Samstag, 26. März 2016

Bukarest (ADZ) - Im Schwarzen Meer wurde ein antikes Schiffswrack entdeckt. Der Bayerischen Gesellschaft für Unterwasserarchäologie (BGfU) zufolge, welche den Fund bekanntgab, stammt das Wrack aus dem 2. Jahrhundert nach Christus, die genaue Datierung folgt jedoch noch. Das Wrack soll größtenteils intakt sein und es wurden schon mehrere Amphoren geborgen. Mit bayerischer Unterstützung will das Forschungsinstitut für Umweltgeschichte (ICEM) des Kreises Tulcea das erste Öko-Museumswissenschaftliche Forschungszentrum für Unterwasserarchäologie in Rumänien ins Leben rufen.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 28.03 2016, 02:04
die Archäologie ist eine ganz wichtige Wissenschaft um mit ein paar der bedeutendsten Geschichtslügen aufzuräumen, an die in Rumänien immer noch viele glauben. An dem Schiff wird sich zeigen, dass das Christentum auch hundert Jahre nach dem Tod des Apostels Andreas in dieser Ecke des römischen Imperiums weitgehend unbekannt war. Man wird wohl keine Kreuze oder Fischsymbole finden, eher kleine Aphrodite- oder Mithras-Figürchen, vielleicht auch noch einen Zamolxis, einen Zeus oder einen Jupiter.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*