Schlemmen und mehr

Erstmals wurde ein Gourmet-Festival am Großen Ring veranstaltet

Mittwoch, 09. Oktober 2013

Schlemmen konnte man am Wochenende erneut im Riesenzelt am Großen Ring. Foto: Silvana Armat

Hermannstadt - Das Riesenzelt am Großen Ring/Piaţa Mare mit Tischen und Bänken drin war zum Oktoberfest aufgestellt worden, genutzt wurde es am vergangenen Wochenende ein zweites Mal für das Gourmet-Festival mit dem Titel „des guten Geschmacks“ (de bun gust). Statt Würsten bruzzelten Gerichte aus acht Küchen der Welt an ebenso vielen Ständen. Vertreten waren Gaststätten und „Spezialitäten“, die es in Hermannstadt/Sibiu längst gibt, mit Musik und Tanz, Vorführung der Kochkünste und Wettbewerben gespickt, wurde der Verkauf von Essen und Getränken jedoch zu einem Fest verschnürt. Keine schlechte Idee, um den Absatz zu steigern und die Leute ins Stadtzentrum zum Konsum zu locken.

Offiziell eröffnet wurde das Schlemmer-Festivals am Freitagabend von Bürgermeister Klaus Johannis. Seit dem Nachmittag jedoch zeigten auf der Festivalbühne drei der Teilnehmer am Wettbewerb „Masterchef“, wie (für hiesige Speisekarten) ausgefallene Gerichte zuzubereiten sind. Es gab u.a. Zucchini mit grünem Melone-Tartar oder dasselbe Gemüse mit geräuchertem Lachs. Wer gute Geschmackspapillen hatte und beim Wettbewerb die Zutaten von Speisen erriet, konnte Essensmarken im Wert von 100 Lei gewinnen – und damit die ganze Familie verköstigen.

Eingerichtet waren Stände mit amerikanischen (Hot Dogs und Mac's z.B.), rumänischen, italienischen, ungarischen, deutschen (von „Hermania“ aus Albota), chinesischen, thailändischen und türkischen Gerichten. Bei Letztgenanntem gab es am frühen Samstag Nachmittag die längste Schlange um Döner-Kebab. Erwerben konnte, wer wollte, nicht bloß Gerichte für den Sofortverzehr, sondern auch Eingemachtes, Geräuchertes oder Gebackenes zum Mitnehmen. Gesorgt war auch dafür, dass die Eltern ihr Essen (relativ) ungestört verspeisen können: In einem Eck des Riesenzeltes war ein Kinderspielplatz eingerichtet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*