Schmiergeld für die Partei

Ex-Leiterin des Temescher Arbeitsamtes verurteilt

Freitag, 23. Dezember 2011

Temeswar - Die ehemalige Leiterin der Agentur für Arbeit Temesch, Cornelia Corescu, wurde von einem Temeswarer Gericht zu drei Jahren Haft verurteilt. Corescu ist gemeinsam mit dem Unternehmer Vasile Medeşan in dem Korruptionsskandal „Schmiergeld für die PDL“ verwickelt gewesen. Ein Bauunternehmer aus der Gemeinde Warjasch/Variaş hatte Schwarzarbeiter angestellt und von der Agentur für Arbeit Temesch eine Geldstrafe erhalten (die ADZ berichtete).

Der inzwischen aus dem Amt enthobene Exekutivsekräter der Temescher Demokratliberalen (PDL), Vasile Medeşan, bot sich an, seine Beziehungen einzusetzen, um die Strafe durch Cornelia Corescu aufheben zu lassen. Im Gegenzug hätte der Bauunternehmer, der ebenfalls Mitglied der PDL-Partei ist, eine Parteispende in Höhe von 10.000 Lei ausstellen müssen. Als dieser nur 1000 Lei überwies, habe Corescu erneut die Agentur für Arbeit angesetzt, gegen ihn zu ermitteln.

Daraufhin meldete der anonyme Geschäftsmann der Antikorruptionsbehörde den Erpressungsversuch. Aus den eingeleiteten Untersuchungen gingen zahlreiche Korruptionsfälle hervor, in denen die Leiterin ihr Amt missbrauchte und von Unternehmern Spendengeldern erpresst hat. Vasile Mede{an gestand seine Schuld vor Gericht und erhielt eine zweijährige Gefängnisstrafe. Der Gerichtsspruch ist nicht endgültig und kann angefochten werden

Kommentare zu diesem Artikel

Helmut, 24.12 2011, 20:13
Wiedereinmal eine erfreuliche Nachricht zu Weihnachten.Die rumaenische Justitz wird immer besser.Nur so weiter machen,es laufen novh einge frei herum.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*