Schneefall verursachte mehrere Verkehrsunfälle

Donnerstag, 14. Februar 2019

Kronstadt – Der plötzlich einsetzende Schneefall in der Nacht von Montag auf Dienstag, nach mehreren trockenen und relativ warmen Tagen, führte zu Verkehrsunfällen im Kronstädter Kreisgebiet. Ein Reisebus mit 25 Fahrgästen kippte auf der Nationalstraße DN1 bei der Ausfahrt aus Zeiden/Codlea in Richtung Fogarasch/Făgăraș, dienstags 22 Uhr, in den Straßengraben. Schuld waren die schneebedeckte Fahrbahn und schlechte Sicht. Dabei wurden acht Personen verletzt, drei davon mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Mehrere Einsatzfahrzeuge und Rettungswagen kamen vor Ort, um erste Hilfe zu leisten. Ein anderes Fahrzeug übernahm die Insassen und führte sie an ihren Bestimmungsort.
Dienstagmorgen ist ein Sattelschlepper in Folge zu hoher Geschwindigkeit bei der Bahnüberfahrt zwischen Neustadt/Cristian und Rosenau/Râșnov ins Rutschen geraten und stürzte in den seitlichen Straßengraben. Dem Fahrer wurde eine Strafe verhängt. Ebenfalls Dienstagsmorgen kam es zu einem Verkehrsunfall an der Grenze zwischen dem Kronstädter Kreis und dem Kreis Covasna bei Araci. Da rammte ein Lastkraftwagen einen Masten am Straßenrand, wobei die elektrischen Leitungen abgerissen wurden. Der Einsatz der Fachkräfte vom Elektrizitätsunternehmen war erforderlich, um den Schaden zu beheben und auch, um Stromschläge zu verhindern.
Im Gebiet der Endhaltestellen auf der Kronstädter Postwiese kollidierte ein Pkw mit einem Bus der Personentransportunternehmen, nachdem diesem nicht die Vorfahrt gewährt wurde. Der Bus rutschte in einen anderen Kleinwagen, der dann mit einem weiteren zusammengestieß. Personen wurden nicht verletzt, doch der Blechschaden an den vier Fahrzeugen ist beträchtlich.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*