Schneeräumung und Pläne für 2013

Neues Parksystem soll in Temeswar eingeführt werden

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Temeswar - Ein Glas Sekt auf das fast verstrichene Jahr 2012 hat Bürgermeister Nicolae Robu Mitte dieser Woche auf seiner letzten Konferenz in diesem Jahr geleert.

Doch nicht, bevor noch einige Probleme der Stadt Temeswar/Timişoara in den Gesprächsmittelpunkt rückten. Von den Journalisten provoziert, erteilte der Bürgermeister die Note 3  den Unternehmen, die mit der Schneeräumung der Gehsteige beauftragt waren. Vor allem auf den Brücken, die ebenfalls der öffentlichen Verwaltung zufallen, sei schlechte Arbeit geleistet worden, meinte Robu. Aus diesem Grund plant der Stadtvater, künftig ein paar Schneeräumungsmaschinen fürs Rathaus im Wert von bis zu 15.000 Euro zu erwerben.

Die Zentralheizung in den Wohnblocks war ein weiterer Aspekt, den Nicolae Robu in der Konferenz erwähnte. Die gemeinsamen Heizungsrohre, die derzeit durch die Wohnungen verlaufen, könnten in ferner Zukunft in die jeweiligen Treppenhäuser verlagert werden, so Robu. Die Apartments, die Fernwärme vom Heizkraftwerk der Stadt Colterm beziehen, würden dann mit individuellen Zählern ausgestattet werden. Um diese Pläne umzusetzen, möchte Robu EU-Gelder beziehen.

Auch auf die Wärmedämmung der Wohnblocks in Temeswar kam Nicolae Robu zu sprechen. Insgesamt 35 Hochhäuser sollen ab nächstem Jahr thermisch isoliert werden, so der Bürgermeister. Die Gelder dafür stammen zu 60 Prozent von der EU und von der rumänischen Regierung, den Rest sollen die Wohngemeinschaften selbst tragen. Damit die Dämmarbeiten im Frühjahr 2013 starten können, bewilligte der Kommunalrat einen Vorschuss, den die Bürger in fünf Jahren in Form einer Zusatzsteuer zurückzahlen werden.

Es ist nun offiziell: Auf der jüngsten Sitzung des Kommunalrats wurde beschlossen, dass die Verwaltung der Öffentlichen Domäne (ADP) von der Gesellschaft für Stadtstraßen (Societatea Drumuri Municipale – SDM) absorbiert wird. Die neue Gesellschaft soll ein neues, besseres Parksystem in der Stadt einführen, so Nicolae Robu. Über Facebook möchte der Bürgermeister auch die Meinung der Temeswarer erkunden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*