Schnupperstudientage

Lucian-Blaga-Universität bot Schülern einen Einblick in ihr Studienangebot

Donnerstag, 10. April 2014

Prof. Maria Sass, Konsul Andreas Huber und DAAD-Lektorin Ellen Tichy (v.l.) sprachen zu den Schülern.
Foto: Vlad Popa

Hermannstadt - Eine Begehung des Universitätsgebäudes, Vorlesungen und Workshops sowie Informationsmaterial und persönliche Gespräche mit Lehrkräften der deutschsprachigen Studiengänge bot die Lucian-Blaga-Universität in Hermannstadt/Sibiu (ULBS) angehenden Studenten. Im Rahmen der Woche „Schule anders“ organisierte das Departement für anglo-amerikanische und germanistische Studien in Zusammenarbeit mit dem Hermannstädter DAAD-Lektorat zwei sogenannte Studienschnuppertage am Dienstag und Mittwoch. Am Dienstag versammelten sich rund 70 Schüler der Lyzeumsklassen 11. und 12. in der Aula Magna der Fakultät für Philologie und Bühnenkünste zum Auftakt der zweitägigen Veranstaltung. Es begrüßte sie Doz. Dr. Marian Ţiplic, Prorektor der ULBS und ein Grußwort sprach Andreas Huber, Honorarkonsul der Republik Österreich in Hermannstadt. Eine Vorstellung der Geschichte der Universität wie auch der Fakultät für Philologie und Bühnenkünste bot Univ.-Prof. Dr. Maria Sass. Die verschiedenen Fakultäten, deren Anforderungen zur Aufnahme, Inhalte der Lehrpläne und die anschließenden Möglichkeiten im Berufsleben stellten die jeweiligen Fakultätsleiter vor.

Den angehenden Studenten steht an der Hermannstädter Universität eine breites Angebot zur Verfügung: Angewandte Sprachen im Bachelorstudiengang, Deutsche Sprache und Literatur in Kombination mit einer Zweitsprache, Grundschul- und Vorschulpädagogik, Evangelische Theologie im Bachelorstudium sowie Theologie und Sozialassistenz. Dr. Ellen Tichy, die Leiterin des DAAD-Lektorates, informierte über die Tätigkeit des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes in Hermannstadt. Am Nachmittag hatten die Schüler dann die Möglichkeit, an einer Schnuppervorlesung der verschiedenen Studiengänge teilzunehmen. Das Angebot war auch am Mittwoch nicht weniger interessant. Im Radu-Stanca-Theater wurde den potenziellen Studenten ein Theaterworkshop zur Landeskunde von Deutschland und Österreich vorgestellt und alternativ konnten sie die Universitätsbibliothek oder das Studentenwohnheim gemeinsam mit Lehrkräften der ULBS besichtigen. Interessierte Schüler können auf der Internetseite www.ulbsibiu.ro  mehr über die Universität und die verschiedenen Studiengänge erfahren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*