Schreibwerkstatt „Alexander Tietz“, 2019

Sonntag, 03. Februar 2019

Reschitza - Auf Initiative der heute in Rente befindlichen Lehrerin Constanța Bugariu und mit Hilfe ihrer ehemaligen Kolleginnen Sonja Maria Chwoika und Loredana Kilvanya wurde im Dezember 2018 im „Diaconovici - Tietz“-Nationalkolleg Reschitza eine Schreibwerkstatt unter dem Namen „Alexander Tietz“ organisiert. Die Schüler sollten dabei ihrer Fantasie auf Papier freien Lauf lassen.
Hauptthema der Schreibwerkstatt war „In 100 Jahren. Wie wird meine Stadt / unsere Region aussehen“. Eingesandt wurden fast 100 Arbeiten der Klassen II - VIII der Schule. Die besten Arbeiten wurden vom Demokratischen Forum der Banater Berglanddeutschen (DFBB) und vom Kultur- und Erwachsenenbildungsverein „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ mit einem Diplom geehrt. Das geschah am Donnerstag, dem 31. Januar 2019, im „Jean Monnet“-Saal der einzigen zweisprachigen Schule Reschitzas.
Bei dieser Veranstaltung waren die Teilnehmer an der Schreibwerkstatt aus Reschitza mit ihren Lehrerinnen anwesend, die Schulleiterin Viorica Gârtoi sowie, als Gast, der DFBB-Vorsitzende. Der Wunsch aller Beteiligten war, dass man im kommenden Schuljahr wieder so eine Schreibwerkstatt organisieren wird.
Zum Schluss noch ein Dank allen mitwirkenden Lehrkräften, die diese Schreibwerkstatt unterstützt haben, sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
Erwin Josef Țigla

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*