Schrille Töne: Sopranistin Gheorghiu tadelt Firea

Zank um Ruhm, Steuern und Eigeninteresse

Donnerstag, 14. Juni 2018

Bukarest (ADZ) - Die international renommierte Sopranistin Angela Gheorghiu nimmt Gabriela Firea ins Visier: „Die Oberbürgermeisterin reagiert mit Unterstellungen und schweren Anschuldigungen, nur weil ich die Dinge beim Namen nenne!“ Was war passiert? Nach der Vergabe der Bukarester Ehrenbürgerschaft an die French-Open-Siegerin Simona Halep hatte die auf internationalen Bühnen singende Angela Gheorghiu Oberbürgermeisterin Gabriela Firea vorgeworfen, sie habe sich zwecks Imagepflege „erneut großer Namen bedient“. Sie selbst habe diese Geste zum 1. Dezember 2017 abgelehnt. Firea wiederum unterstellte der Sängerin, die Zeremonie dereinst kurzfristig abgesagt zu haben, weil ihr die Stadtverwaltung diverse Steuerschulden nicht habe erlassen wollen. Gheorghiu bezichtigt Firea nun der Lüge; ihr Steuersitz sei im Ausland.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*