Schritte in der Berufsausbildung

Neue Verordnung berücksichtigt Forderungen von „Fit 4 Future“

Samstag, 17. Januar 2015

Kronstadt – Das die Wiederaufnahme der Berufsausbildung in Rumänien durch die Fit-4-Future-Initiative des Deutschen Wirtschaftsklubs Kronstadt (DWK) ausgelöst und durchgesetzt wurde, ist eine allgemein bekannte Tatsache. Ein erster Schritt war die Gründung der Deutschen Berufsschule Kronstadt/Braşov vor drei Jahren.
Ein weiterer ist nun die gesetzliche Erfassung von Vorschlägen der Arbeitsgruppe des DWK, welche im Spätherbst 2014 dem Bildungsministerium vorgelegt worden sind und über welche Werner Braun, DWK-Vorsitzender in der ADZ, berichtete. Zu den Anpassungen gehört die Änderung der Ausbildungsdauer (diese darf ab sofort drei Jahre überschreiten), die Ausbildungsform, welche der ausdrücklichen Fachforderung der Wirtschaftsunternehmen folgt, sowie die nun eingeführte Vertragsform für die Dauer der Ausbildung zwischen Unternehmen und Schülern. Damit wird die Bedeutung dieses komplementären beruflichen Ausbildungssystems gefestigt, dessen Träger – das staatliche Schulsystem und die Wirtschaft – klar abgegrenzte Kompetenzen und Verantwortungen haben.   

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*