Schüler in der Lokalpolitik

Zusammenarbeit der Friedrich-Ebert-Stiftung, des Rathauses und der Brukenthalschule

Mittwoch, 25. Februar 2015

Hermannstadt – Ein Planspiel zur Einführung von Schülern im Alter zwischen 14 und 18 Jahren  in das Thema und die Hintergründe der Lokalpolitik führt vom heutigen Donnerstag bis zum 28. Februar die Friedrich-Ebert-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Hermannstädter Bürgermeisteramt und der Brukenthalschule durch.

Das Strategiespiel ist eine Form der politischen Bildung, bei dem die Tätigkeit einer bestehenden politischen Einrichtung simuliert wird. Im Rahmen des Projektes werden 28 Schüler die Aufgaben der Stadträte spielerisch übernehmen. Im Laufe des Planspiels werden die Jugendlichen das Aufgabengebiet des Bürgermeisters, die Zuständigkeiten der Stadträte sowie die Möglichkeiten der Bürger kennenlernen, sich in den Entscheidungsprozess der Lokalpolitik einzubringen. Die Schüler werden der heutigen Stadtratsitzung beiwohnen und anschließend Projekte zu aktuellen Themen der Stadtverwaltung ausarbeiten, welche mit einigen (wirklichen) Hermannstädter Stadträten besprochen werden sollen. Am Samstag werden die Jugendlichen im Rahmen einer simulierten Stadtratsitzung über die ausgearbeiteten Projekte beschließen.

Weitere Informationen über das Projekt können bei der Internetadresse www.fes.ro/pages/joc-de-strategie-politica-locala.php erfahren werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*