Schülerausflüge, Weihnachten und Sprachdiplom-Prüfung

Neuigkeiten vom Kronstädter Honteruslyzeum

Donnerstag, 21. November 2013

Honterusschüler freuten sich auf den Schulanfang – nun gibt es wieder einen guten Grund zur Freude: Bis zu den Winterferien dauert es nicht mehr lange.
/ Foto: Ralf Sudrigian

Kronstadt - Bis zum Beginn der wohlverdienten Winterferien in einem Monat ist am Honteruslyzeum, außer dem normalen Schulalltag, noch vieles los. Schuldirektor Helmuth Wagner bietet eine Übersicht dieser Aktivitäten, bei denen die kleinsten Schüler bis zu den Zwölftklässlern sowie ihre Grundschul-, Klassen- und Fachschullehrer samt Schulleitung mitmachen. Selbst die Eltern der Schüler, beziehungsweise ihre Vertreter im Elternbeirat des Lyzeums („Pro Honterus“), sind ins Schulgeschehen eingebunden: Sie treffen sich am 4. Dezember zu einer Sitzung.

Am vergangenen Freitag wurde die Honterusschule vom deutschen Botschafter in Rumänien, Werner Hans Lauk, besucht. Anfang dieser Woche folgte die Vorkonferenz in Hinsicht auf die Deutsche Sprachdiplom-Prüfung (DSD). Am 12. Dezember ist eine DSD- Pilotprüfung angesagt; die eigentliche schriftliche DSD-Prüfung findet kurz nach den Winterferien statt. Auch Lehrer müssen sich gelegentlich Prüfungen stellen, z.B. den Lehrergradprüfungen, wie das am Dienstag für eine der Lehrkräfte der Fall war. Der Leitungsrat der Schule tagte am Mittwoch um die Schulaktivitäten bis Ende Dezember zu besprechen, aber auch um die aktuelle Schulsituation zur Kenntnis zu nehmen.

Honterusschüler bekommen die Gelegenheit Deutsch-Weißkirch/Viscri und Schäßburg/Sighi{oara gemeinsam mit ihren Lehrern kennenzulernen. Dorthin führen nämlich gleich zwei Ausflüge: An diesem Wochenende fahren die IX. A und die IX. B-Klasse (Klassenlehrer: Dana Damian bzw. Diana Giuglea) hin; zwei Wochen später die VII.B (Klassenlehrerin Alice Butnar). Schuldirektor Wagner ist als Mitorganisator auch dabei.

Langsam nähern sich die Weihnachtsfeiertage. Das kann an der Honterusschule nicht unbemerkt vorbei gehen, sodass, wie in den Vorjahren, gleich mehrere damit verbundene Veranstaltungen im Terminkalender der Schule stehen. Begonnen wird am Samstag, 14. Dezember am Honterushof, mit dem Weihnachtsbasar. Alle Lehrer sind daran beteiligt, die Organisation übernehmen Cristina Avram, die stellvertretende Schulleiterin Rodica Dan und Schuldirektor Helmuth Wagner. Mit dabei als traditionelle Partner – die Schüler der deutschen Abteilung der 12er-Schule von Kronstadt. Der von Claudia Miriţescu geleitete Schulchor der Gymnasialschüler unter Mitwirkung einiger Lyzeaner bestreitet am Donnerstag, dem 19.12., die traditionelle Weihnachtsfeier der Schule. Einen Tag darauf folgen zwei Weihnachtsfeiern in der Schwarzen Kirche – eine für die Grundschulklassen und die Vorschulklassen und eine zweite für die Schüler der Klassen V.-XII. Alle Lehrer und Klassenlehrer unterstützen dabei Pfarrer Martin Meyer und Schuldirektor Helmuth Wagner, die für diese Feiern als Organisatoren zuständig sind.

Der Donnerstag (19. Dezember) ist nicht nur durch die Schulfeier ein besonderer Schultag. An diesem Tag gibt es keinen Unterricht, da alle Klassen ihre Klassenräume sauber hinterlassen wollen – eine Aufforderung und Aufgabe vor der sich kein Schüler drücken wird.

Die Honterusschüler haben auch nicht auf jene vergessen, die nicht sorgenlos Weihnachten feiern und Schulferien genießen können. Für die Hospiz-Stiftung „Casa Speranţei“ wird aufgrund von Unterschriftenlisten und Quittungen Geld in allen Klassen gesammelt – ein Hilfsprojekt, das Schuldirektor Wagner unter Mithilfe von Anina Şoană Micleru leitet. Eine Singgruppe wird das Hospiz besuchen, vorsingen und die Spende übergeben – eine weihnachtliche Geste im Namen einer traditionsreichen aber nicht elitären Schule.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*