Schüleraustausch

Mittwoch, 07. Februar 2018

Foto: die Verfasserin

Dass das Nikolaus-Lenau-Lyzeum Schüleraustausche organisiert, ist nicht neu. Vergangene Woche haben sich Schüler aus dem Otto-Hahn-Gymnasium aus Bergisch Gladbach/ Deutschland in den Sälen des deutschen Lyzeums in Temeswar zu einem wissenschaftlichen Projekt aufgehalten. Ein Wetterballon soll im Frühling von Deutschland aus in 35 Kilometer Höhe geschickt werden, um Daten, wie Luftdruck und Temperatur, aus oberen Schichten der Atmosphäre zu entnehmen. Die Schüler der beiden Schulen aus Deutschland bzw. Temeswar arbeiten an einem Programmiergerät, das Sensordaten speichert und Photos auslöst. Ein GPS-Sensor wird dazu noch eingebaut, damit man den Wetterballon die ganze Zeit lokalisieren kann. Lehrer der beiden Schulen bilden die Freiwilligen aus und geben ihnen Anweisungen zu den genauen Aufgaben. Jedes Mitglied dieses Projektes arbeitet zielstrebig an seinem Teil, damit alles nach Plan läuft. Ihnen steht viel Arbeit bevor, denn nachdem ihre erste Woche um ist, setzen sie in Deutschland mit ihren Lehrern fort, was sie in Rumänien angefangen haben, sodass sie rechtzeitig den Ballon im Mai steigen lassen können.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*