Schülerolympiade der Volkskunsthandwerker

Mittwoch, 21. August 2013

Hermannstadt - Über 200 Schüler und Lehrer aus 33 Verwaltungskreisen sowie zwei Schülergruppen aus China und Bulgarien werden von Donnerstag bis Sonntag (22. bis 25. August) im Freilichtmuseum im Jungen Wald/Pădurea Dumbrava ihr Können im Bereich des traditionellen Handwerks unter Beweis stellen. Die 6- bis 18-Jährigen treten in der Tracht ihrer Herkunftsgegend gekleidet in der 18. Ausgabe der Landesphase des Schülerwettbewerbs für Volkskunsthandwerk an, eine Veranstaltung, die in Kooperation mit dem Erziehungsministerium und dem Kreisschulinspektorat organisiert wird. Zeitgleich findet die fünfte Ausgabe des Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen gewidmeten Feriencamps statt, bei dem sie Handwerksarbeiten durchführen. Daran nehmen junge Leute aus den Heimen in Turnu Roşu, Mediasch sowie UCOS Hermannstadt/Sibiu teil. Die bulgarischen Schüler nehmen an den Workshops für Stickerei, Ikonenmalerei, Weberei und Töpferei der rumänischen Kollegen teil. Die fünf Gäste aus China führen am Samstag und Sonntag zwischen 9 und 12.30 Uhr im Gehöft Berbeşti (im der Maramuresch gewidmeten Bautenkomplex) ihre Kunstfertigkeit im Papierschneiden vor und präsentieren am Sonntag ab 15 Uhr zwei Darbietungen aus der traditionellen chinesischen Kultur. Die Prämierung der landesbesten jungen Handwerkskünstler findet im Rahmen einer Abschlussvorstellung am Sonntag, um 18 Uhr, auf der Bühne am See statt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*