Schülertransport auch zu Berufsschulen

Donnerstag, 14. Februar 2019

Temeswar – Vertreter des Temescher Schulamtes haben neulich Schulbusse für Schüler, die auf dem Dorf wohnen und technische Lyzeen aus Temeswar/Timișoara und Lugosch/Lugoj besuchen, beantragt. Der Antrag ging an das Bildungsministerium, wobei insgesamt neun solche Busse dafür notwendig wären. Jeder Bus soll 50 Plätze haben und dabei Schüler zur Schule und wieder zurück nach Hause, in die Ortschaften rund um Temeswar und Lugosch, befördern. „Die Busse sollen Schüler zu den insgesamt sieben technischen Lyzeen aus Temeswar und zu den zwei Berufsschulen in Lugosch fahren. Somit kann die Berufsausbildung gefördert und vielleicht auch attraktiver für junge Leute aus der dörflichen Gegend gestaltet werden“, sagt der stellvertretende Temeswarer Generalschulinspektor, Halasz Ferenc. Die neuen Busse könnten in der zweiten Hälfte des Jahres in Temeswar ankommen, schätzt Halasz Ferenc. Laut Diskussionen mit den Vertreter der Bürgermeisterämter aus Temeswar und Lugosch sollen die Kommunen die Unterhaltskosten für diesen Schultransport tragen.
In Temeswar werden bereits seit Januar Temeswarer Schüler zu jeweiligen Schulen befördert. Die Busse fahren aus vier Stadtteilen los und befördern die Schüler zu sechs Temeswarer Schulen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*