Schulerau: Schon 40 Unfälle auf den Skipisten

Donnerstag, 28. Dezember 2017

ew.Kronstadt- Seit Beginn der neuen Ski-Saison sind 40 Touristen auf den Skipisten des Schuler/Postăvaru verunglückt, teilte Anfang der Woche der Bergrettungsdienst Salvamont in der Schulerau/Poiana Braşov mit. Sogar am ersten Weihnachtstag gab es vier Unfälle. Zur Zeit kann man auf allen Pisten skifahren, nur ein paar Bereiche sind geschlossen, da hier zu wenig Schnee liegt. Die Schneeschicht auf den Pisten misst zwischen 50 und 60 Zentimeter, eine Ausnahme ist die Bradu-Skipiste mit einer künstlichen, 30 cm hohen Schneeschicht. Die Seilbahnen Kanzel und Capra Neagră, die Gondel, die Sessellifte Ruia und Lupului und die Skilifte Bradul und Stadion funktionieren alle bestens. Die Skidomäne aus der Schulerau wurde im Jahr 2009 komplett modernisiert und verfügt über 24 Kilometer Skipisten. Touristen wird geraten, nicht in den geschlossenen Bereichen der Pisten zu fahren, da die Unfallchancen sehr hoch sind. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*