Schwach, aber realistisch

Bakkalaureat 2013 im Banater Bergland: 43,02 Prozent haben bestanden

Mittwoch, 10. Juli 2013

Reschitza - Die besten Ergebnisse beim Bakkalureat 2013 haben die Schüler des Theologischen Baptistischen Lyzeums von Reschitza erzielt: 83,33 Prozent der Kandidaten haben die Prüfungen erfolgreich bestanden. Allerdings hat es im gesamten Banater Bergland keinen einzigen der 2411 Kandidaten gegeben, der als Durchschnittsnote die Höchstzensur 10 erzielt hätte: Dreimal gab es 9,9 – für Lavinia-Debora Blocau (Tata-Oancea-Lyzeum, Bokschan), Mihaela-Ioana Moţ und Teodora-Alina Voia (Nationales Kolleg „Traian Lalescu“, Reschitza).

Die Resultate sind zwar nur Teilresultate bzw. vorläufig (die Endergebnisse werden am 12. Juli veröffentlicht), weil sehr viele der Ergebnisse angefochten wurden (im Banater Bergland rund ein Drittel), aber sie gewähren trotzdem einen Überblick. Und der besagt, dass die Ergebnisse dieses Jahres im Verwaltungskreis Karasch-Severin – 43.02 Prozent der Kandidaten haben die Prüfung bestanden, gegenüber 30,25 Prozent vor einem Jahr – im Landesdurchschnitt schwach, im Endergebnis aber realistisch sind. Immerhin haben neun der 28 Lyzeen diverser Profile aus dem Banater Bergland mehr als die Hälfte ihrer Kandidaten am Montag auf der Siegerseite sehen können – obzwar 13 Lyzeen schlechtere Resultate erzielten als der Durchschnitt von 2012.

In einer Hierarchie der besten Lyzeen rangiert also das Theologische Baptistische Lyzeum an erster Stelle. Es folgen das Nationalkolleg „Traian Lalescu“ Reschitza (78,72 Prozent), das Traian-Doda-Lyzeum Karansebesch (77,78 Prozent), das Reschitzaer Traian-Vuia-Lyzeum (71,83), die Pädagogische Lehranstalt „Constantin Diaconovici-Loga“ aus Karansebesch (68,57), das Kunstlyzeum „Sabin Păutza“ Reschitza (66,67), das Diaconovici-Tietz-Lyzeum Reschitza (65,52), das Bokschaner Tata-Oancea-Lyzeum (61,54) und das Mircea-Eliade-Lyzeum Reschitza (55,93 Prozent, das ist knapp über dem sehr hohen Landesdurchschnitt von 55,65 Prozent).

In allen anderen Lyzeen des Banater Berglands haben mehr als die Hälfte der Kandidaten die Reifeprüfung nicht bestanden – daher auch der schwache durchschnittliche Prozentsatz auf der Ebene des Verwaltungskreises. Das „Mittelfeld“ wird angeführt vom „Liceul Bănăţean“ von Ferdinandsberg/Oţelu Roşu (48,65), gefolgt vom General-Dragalina-Lyzeum Orawitza (46,28), „Eftimie Murgu“ in Bozovici (40,38), dem orthodoxen Priesterseminar Karansebesch (33,33), dem Mathias-Hammer-Lyzeum Anina (30,14), „Clisura Dunării“ Neumoldowa (29,46), Wirtschaftskollegium des Banater Montangebiets (28,48), „Hercules“ Herkulesbad (26,67), dem technologischen Lyzeum „Nicolae Stoica de Haţeg“ Mehadia (25) und dem zweisprachigen rumänisch-kroatischen Lyzeum Kraschowa (21,43 Prozent).

In der Nachzüglergruppe befinden sich ausschließlich technologische Lyzeen: „Colegiul Tehnic Cărăşan“ Reschitza (18,18 Prozent), technologisches Lyzeum „Decebal“ Karansebesch (17,31), technisches Kolleg Reschitza (14,77), Technologisches Lyzeum Bokschan (12,5), Technologisches Lyzeum „Dacia“ Karansebesch (7,19), Technologisches Lyzeum „Trandafir Cocârlă“ Karansebesch (5), Technologisches Lyzeum „Mihai Novac“ Orawitza (4,65). Die beiden Technologischen Lyzeen „Iosif Coriolan Buracu“ aus der Gemeinde Prigor und „Sf.Dimitrie“ aus Teregova werden auf der Liste mit „0,00“ geführt.

Insgesamt hätten sich 2411 Kandidaten im Banater Bergland der Reifeprüfung stellen müssen. 231 (9,58 Prozent) zogen es vor, erst mal gar nicht zur Prüfung zu erscheinen. Sieben Schüler wurden wegen Schwindelversuchen von den Prüfungen ausgeschlossen. 1219 Kandidaten haben die Prüfung nicht bestanden (1075 mit Noten unter 5, 144 mit Noten zwischen 5 und 5,99 – letztere haben erfahrungsgemäß Chancen, aufgrund der Anfechtung der Benotungen noch unter die Versetzten zu gelangen). 965 Kandidaten haben die Reifeprüfung bestanden (336 mit Durchschnittsnote 6-6,99; 318 mit Durchschnittsnote 7-7,99; 209 mit Durchschnittsnote 8-8,99 und 102 mit Durchschnittsnote 9-9,99).

Alle 311 Kandidaten ab Durchschnittsnote 8 bei der Reifeprüfung 2013 sind Absolventen des Tageskurses des Jahrgangs 2012-2013. Von den 124 Kandidaten der Abendschule haben sich 38 der Bakkalaureatsprüfung gestellt und acht haben die Prüfung bestanden (sieben mit Durchschnittsnoten zwischen 6-6,99, einer mit Durchschnittsnote zwischen 7-7,99). Desgleichen haben drei Kandidaten der Lyzeumslehrgänge mit verringerter Frequenz (von insgesamt 24 Kandidaten) die Prüfung bestanden (ein Kandidat mit Durchschnittsnote 6-6,99, zwei mit 7-7.99). Von den zwei Lernkurs-Lyzeanern dieses Absolventenjahrgangs hat sich ein einziger der Reifeprüfung gestellt, das Bakkalaureat aber nicht bestanden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*