Schwäbisches Trachtenfest mit sächsischer Beteiligung

Umzug, Tanzvorführungen und Ballabend in Glogowatz

Mittwoch, 20. Juni 2018

Aufmarsch der Trachtengruppe „Banater Rosmarein“. Foto: Zoltán Pázmány

Glogowatz – Den Veranstaltern (Demokratisches Forum der Deutschen in Arad/DFDA, Arbeitskreis Banat-JA Rumänien und DFD Glogowatz) ist es gelungen, der Feier eine besondere Note zu verleihen, die gesamte Dorfgemeinschaft sowie zahlreiche Gäste von nah und fern darauf aufmerksam zu machen, dass Banater Kulturgut und Traditionen gepflegt und weiter geführt werden.

Der Trachtenumzug durch Glogowatz, begleitet von der Blaskapelle „Nădlăceanca“ aus Nadlak/Nădlac, lockte trotz Regenwetter zahlreiche Gäste und Zuschauer an. Die vielfältigen Trachten, davon manche uralt, waren für alle eine Augenweide. Die Tanzvorführungen der teilnehmenden Gruppen innerhalb des gebotenen Kulturprogramms erinnerten an traditionelle Tänze der Banater Hecke und Heide sowie an jene der Siebenbürger Sachsen. Alle wurden mit viel Applaus belohnt. Beim Ballabend konnten die Jugendlichen (und nicht nur) so richtig ausgelassen das Tanzbein schwingen. Für gute Stimmung sorgte das Orchester „Tornado“ aus Ungarn.

Herz und Seele der Veranstaltung war auch diesmal Adelheid Simon, Geschäftsführerin des DFDA, Sie sagt: „Eigentlich war ja geplant, auch in diesem Jahr Kirchweih in Glogowatz zu feiern. Doch nach einigen Überlegungen fassten wir den Entschluss, ein landesweites Trachtenfest zu veranstalten. Es wurden auch Gruppen aus der Sathmarer Gegend und dem Banater Bergland eingeladen, wegen anderer Termine konnten sie dieser Einladung jedoch nicht Folge leisten. Wir sind sehr froh, heute Trachtengruppen der Siebenbürger Sachsen unter uns zu haben“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*