Schwelender Machtkampf und harte Worte in der PNL

PNL-Vize Atanasiu sorgt für Ärger mit PDL

Dienstag, 12. Mai 2015

Bukarest  (ADZ) - Die der Presse zugespielten Mitschnitte eines informellen Treffens zwischen Parteispitze und „alteingesessenen“ Liberalen haben am Montag für einen Eklat in der PNL gesorgt.  In den Mitschnitten nimmt sich PNL-Vize Teodor Atanasiu nämlich kein Blatt vor den Mund in Bezug auf die Fusion mit der früheren PDL: Man habe sich „die Nase regelrecht zuhalten müssen“, um sie durchzuziehen, doch habe kein Weg daran vorbeigeführt – „ohne die PDL hätten wir bei der Präsidentschaftswahl nicht gesiegt“, so Atanasiu. Man sei clever genug gewesen, um der „PDL die Illusion zu lassen, dass der Regierungschefposten ihnen zufallen wird“, was jedoch „nie und nimmer geschehen“ werde, „das gebe ich euch schriftlich“, versicherte der langjährige Liberale. Die Partei werde auf jeden Fall „euch gehören, nicht denen“, „die“ habe man zeitweilig gebraucht, brauche sie nun aber nicht mehr.

Entsprechend sauer reagierten die Ex-Liberaldemokraten am Montag. PNL-Ko-Vorsitzender Vasile Blaga sagte, dass die „Lektüre der Mitschnitte“ ihm „überhaupt keine Freude“ bereitet habe, doch müsse man daraus lernen und weitermachen. Der EU-Abgeordnete Traian Ungureanu forderte indes Atanasius sofortigen Rücktritt. Letzterer entschuldigte sich schließlich öffentlich, behauptete aber gleichzeitig, dass sein Wortlaut ein ganz anderer gewesen sei und diverse Aussagen „böswillig zusammengeschnitten“ wurden.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 12.05 2015, 21:23
Da besteht ja wohl absoluter Klärungsbedarf!Sind die Politiker so naiv,das sie sich bei Interviews nicht absichern?Geltungssucht vor Sicherheit?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*