Schwere Fracht beschlagnahmt

Knall- und Feuerwerkskörper in LKW und Kleinbus

Samstag, 29. Dezember 2012

Temeswar – Die Polizei hat am Donnerstag dutzende Tonnen Knall- und Feuerwerkskörper beschlagnahmt. An der Ausfahrt Temeswar-Lugosch fingen die Behörden einen Fernlastwagen mit Anhänger und einen Kleinbus ab. Beide waren voll beladen mit pyrotechnischen Gegenständen, wofür die Fahrer der Vehikel keine Papiere vorweisen konnten. Die Knall- und Feuerwerkskörper sollten an ein Unternehmen in Konstanza/ Constanţa geliefert werden, das sich mit dem Vertrieb derartiger Waren beschäftigt.  Der Wert der Güter wurde auf 80.000 Euro geschätzt.

Der Fahrer des Fernlastwagens hat der Polizei erklärt, dass er nur angeheuert wurde, die Ware aus einem anderen Lastkraftwagen zu übernehmen, der auf dem Temeswarer Ring den Geist aufgegeben hatte. Er habe nicht gewusst, dass es sich um eine illegale Fracht handeln würde, wofür die notwendigen Papiere fehlen. Beide Autos wurde in ein Warenlager gefahren. Die Polizei untersucht die Umstände, wie die Knall- und Feuerwerkskörper in das Land eingeschleust wurden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*