Schwerer Straßenbahnunfall in der Passage Lujerului

Freitag, 11. Mai 2012

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Am 10. Mai ereignete sich um 7.25 Uhr in der Passage Lujerului ein schwerer Auffahrunfall mit vier Straßenbahnen. Nachdem eine Bahn der Linie 41 den Verkehr plötzlich blockierte, prallten zwei der in kurzem Abstand folgenden auf diese und entgleisten, während eine dritte rechtzeitig bremsen konnte. Von den einigen hundert Passagieren erlitten acht Personen schwere Schädel- und Thoraxtraumen sowie multiple Frakturen und befinden sich in kritischem Zustand. 37 Verletzte wurden mit SMURD-Ambulanzen in Krankenhäuser gebracht, 15 weitere begaben sich eigenständig in medizinische Einrichtungen. Insgesamt kamen 15 Notfallambulanzen, ein Intensiv-Rettungswagen, ein Notarztwagen und ein Spezialfahrzeug für den Transport der Verletzten zum Einsatz, die zum Teil zweimal fuhren. Der Verkehr im Einsatzgebiet wurde angehalten. Der Unfall sei wegen des geringen Abstandes der zirkulierenden Straßenbahnen nicht zu verhindern gewesen, obwohl die Fahrer der nachfolgenden Bahnen sofort bremsten, kommentierte RATB Sprecherin Brânduşa Raeceanu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*