Schwerer Unfall in Brăila: Fünf Todesopfer

Dienstag, 05. April 2016

Bukarest (ADZ) - Fünf Personen sind am Montag einem schweren Verkehrsunfall in Brăila zum Opfer gefallen, nachdem ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Dieses prallte an einer Bushaltestelle am Stadtrand mit hoher Geschwindigkeit auf den Gehsteig und riss fünf Wartende in den Tod. Der 27-jährige Fahrer musste aus seinem schwer beschädigten Auto befreit werden und trug nur leichte Verletzungen davon. Laut Rettungsdienst verstarben drei Personen sofort, zwei weitere noch am Unfallort.

Kommentare zu diesem Artikel

Linares, 05.04 2016, 16:21
Wer das Video der Ueberwachungskamera im TV gesehen hat, kann sich der Feststellung, dass es sich bei dem Fahrer des Unfallfahrzeuges um einen gemeingefaehrlichen Vollidioten handelt, wohl kaum entziehen.

Da rast jemand auf der Gegenfahrbahn mit hoher Geschwindigkeit trotz aufkommenden Gegenverkehrs, der nur knapp einem Frontalzusammenstoss entgeht. Anstatt rechtzeitig den Ueberholvorgang abzubrechen, verreisst er im letzten Moment sein Fahrzeug nach links (!) und maeht eine mit Personen gefuellte Buswartehalle nieder. Das ist kein Unfall mehr, auch keine fahrlaessige Toetung; Das ist fuenffacher Mord.

Wir alle bezahlen das immer haeufiger anzutreffende, undisziplinierte Verhalten einiger Verrueckter im Strassenverkehr mit immer hoeheren Versicherungsbeitraegen, immer strengeren Verkehrsvorschriften sowie immer hoeheren Strafen. Dieses Verhalten ist schlicht und ergreifend asozial -vom Leid der Angehoerigen der Unfallopfer wollen wir hier gar nicht erst reden.
Sraffa, 05.04 2016, 14:39
Fürchterlich, gleichzeitig liest der Europäer daß ein Bremer Gericht die Auslieferung eines Rumänen nach Rumänien wegen der schlechten Haftbedingungen ( volle Gefängnisse ) verweigert; der Rumäne war zuvor in Rumänien wegen mehrfachen Fahrens ohne Führerschein zu Gefängnis verurteilt worden.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*