Schweres Busunglück auf der A2: 2 Tote und 48 Verletzte

Montag, 10. August 2015

Bukarest (ADZ) – Bei einem schweren Busunfall sind am Samstag im Landeskreis Călăraşi zwei ukrainische Urlauber ums Leben gekommen, 48 weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Der Reisebus mit insgesamt 53 Menschen an Bord, darunter 21 Kinder, war von der bulgarischen Riviera in die Ukraine unterwegs, als er auf der „Sonnenautobahn“ unweit von Lehliu aus noch unbekannten Gründen von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Ersten Vermutungen der rumänischen Polizei zufolge könnte der bulgarische Fahrer am Steuer eingeschlafen sein, da es keinerlei Bremsspuren gab. Für zwei der Opfer kam jede Hilfe zu spät, 48 weitere wurden von dem angerückten Großaufgebot des Rettungsdienstes SMURD nach Bukarest in mehrere Krankenhäuser gebracht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*