„Sed et communi bonno“

Denkmal der Sathmarer Schwaben wurde eingeweiht

Donnerstag, 05. Juli 2012

Sathmar - Vergangenen Sonntag fand die Einweihung des Denkmals über die Einwanderung der Schwaben nach Sathmar/Satu Mare statt. Die Feierlichkeiten begannen mit einem Festgottesdienst in der Kalvarienkirche in Sathmar. 
In seiner Predigt hob Pfarrer Paul Lang die Religiosität der Sathmarer Schwaben hervor, die von den Vorfahren vor 300 Jahren mitgebracht und an die späteren Generationen weitergegeben wurde. 

Nach dem Festgottesdienst versammelten sich viele Gläubigen der deutschen Gemeinde der Kalvarienkirche und Gäste aus dem ganzen Kreis Sathmar im Park der Vasile Lucaciu-Straße. Die Einweihungsfeier eröffnete Stefan Leitner, Vorsitzender des DFDR Sathmar. Johann Forstenheizler, Vorsitzender des Kreisforums Sathmar und des Regioalforums Nordsiebenbürgen, erläuterte kurz die Umstände, die vor rund 300 Jahren zur Auswanderung der Schwaben nach Sathmar führten und sprach über deren aktive Rolle vor allem im kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Leben des Kreises Sathmar.

Auf dem Gedenkstein, der von Pfarrer Paul Lang eingeweiht wurde, steht das Motto des Grafen Alexander Károlyi, dem Ansiedler der Schwaben nach Sathmar: „Sed et communi bonno“/„Zum allgemeinen Wohl“. Gestiftet wurde das Denkmal von Mihály Lieb, Leiter der Handwerkskammer in Sathmar. Während das Lied der Sathmarer Schwaben vom gemischten Männerchor des Deutschen Forums aus Sathmar und aus Großkarol gesungen wurde, wurden von Johann Forstenheizler und Stefan Leitner seitens des Kreis- und Stadtforums Sathmar und von einem jungen Trachtenpaar seitens der Deutschen Jugendorganisation Sathmar „Gemeinsam“ Kränze niedergelegt. Zur Einweihungsfeier wurde auch die Vereinsfahne der Sathmarer Schwaben mitgebracht, die während der Veranstaltung von Stefan Kaiser, deren Stifter, gehalten wurde. Anschließend an die Einweihung gingen alle Anwesenden in den Wendelin Fuhrmann-Saal des Kulturtreffpunkts, wo ein kurzes kulturelles Programm mit der Teilnahme des Männerchors und der Volkstanzgruppen „Gute Laune“ und „Gemeinsam“ präsentiert wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*