Selbsthilfegruppe für Eltern

Betreuung und Austausch kostenlos

Montag, 10. November 2014

Temeswar – „Meine Priorität – mein Kind“ ist ein Projekt, das vom Kreisamt für Ressourcen und Bildungsbetreuung Temesch (CJRAE) organisiert wird. Es soll eine bessere Beziehung zwischen Eltern und Kindern bewirken. Erstere sollen dadurch lernen, besser mit ihren Kindern umzugehen, was nicht zuletzt zu einer fruchtbaren Partnerschaft zwischen Schule und Gesellschaft führen wird, so die Erwartungen der Veranstalter. Um den Eltern die Chance zu geben, sich austauschen zu können, werden diese nach der Bildungs-Stufe der Kinder in Gruppen aufgeteilt: Vorschule, Grundschule, Gymnasium und Lyzeum. Jede Gruppe wird aus 6-10 Eltern zusammengesetzt. Bei den Sitzungen werden sie darüber beraten, wie sie effizient die Denkweise und die Willenskraft ihrer Kinder beeinflussen können, sodass sich diese besser an die Anforderungen im sozialen Bereich und in der Bildung anpassen. Die Teilnahme an den Selbsthilfegruppen ist kostenlos. Die etwa zwei Stunden dauernden Treffen werden beim Sitz des Kreisamts für Ressourcen und Bildungsbetreuung Temesch (Iancu-Huniade-Platz 3, Temeswar) einmal wöchentlich stattfinden. Insgesamt sind pro Gruppe 15-20 Treffen vorgesehen. Interessenten können ihre Teilnahme über die Telefonnummer 0256.200.165, Hausanschluss 103, oder beim Sitz des CJRAE, bis Ende November anmelden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*