Senat: Grünes Licht für Dan Şovas Festnahme

Freitag, 04. Dezember 2015

Bukarest (ADZ) - Nach zwei abgeschmetterten Anträgen der Antikorruptionsbehörde DNA auf Aufhebung der parlamentarischen Immunität zwecks Festnahme und Inhaftierung des PSD-Senators Dan Şova hat das Oberhaus nun am Donnerstag dem jüngsten Antrag der Korruptionsfahnder mit 95 Für- und 30 Gegenstimmen stattgegeben. Vor dem Votum flehte der frühere Transportminister, dem die Antikorruptionsbehörde Einflussnahme und Bestechlichkeit zur Last legt, seine Senatskollegen an, auch diesem DNA-Antrag nicht stattzugeben, da gegen ihn „keine Beweise, sondern bloß Anzeigen“ vorliegen würden. Auch sei das jüngste Ermittlungsverfahren gegen ihn fast abgeschlossen, weshalb sich seine Festnahme erübrige, so der langjährige Intimus von Ex-Premier Victor Ponta.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 05.12 2015, 18:29
es ist im grunde sinnlos zu diesen Artikeln eine politische aussage zu treffen. machen sie mal hier eine stipvisite der letzten 4 jahre durch diese zeitung.diese berichte sind alle gleich .es wird einer verhaftet verdächtigt beschuldigt und so weiter. es nimmt kein Ende..es wird auch kein ende nehmen.Die Korruption ist tief in der rumänischen KULTUR VERANKERT. liest man das übethaupt in rumänischen zeitungen..ich glaube eher nicht..deswegen bläätern sie alle mal die letzten jahre diese zeitung durch.dann merken sie sich das und in 4 jahren lesen sie wieder die letzten jahre durch.es wird genau bis hintern komma das gleiche sein. die rumänen sind politisch nicht im stande zu analysierten wo her diese im ganzewn volk verbreitete korruption ihren ursprung hat.und wie man sie angeht. das beginnt in der schule an den universitäten.und macht eine zäsur. die als antwort hat.wir sind das ..nicht die anderen sind es wir sind es.So wie esin Wikipedia lesbar ist für die ganze welt..DIE KORRUPTION IST TIEF TIEF TIEF IN DER RUMÄNISCHEN KULTUR VERANKERT.AMEN.
giftschlange, 04.12 2015, 12:13
Eine richtige Entscheidung.Jetzt kann endlich Licht ins Dunkel gebracht werden.Vor Gericht soll er seine Unschuld beweisen bzw.die Anklagevetreter seine Schuld.Hier dürfen nur Fakten zählen und nicht politische Überlegungen.Wenn das geschieht wird dies ein Meilenstein in der rumänsischen Justiz sein und das Vertrauen
in die Justiz des Landes stärken.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*