Senator Dan Şova zum zweiten Mal unter Anklage

Donnerstag, 28. Januar 2016

Bukarest (ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA hat am Dienstag Anklage gegen den ehemals einflussreichen PSD-Senator Dan Şova erhoben, dem sie Amtsmissbrauch vorwirft. Für den zurzeit unter Hausarrest stehenden Ex-Transportminister ist es bereits das zweite Verfahren, in dem er sich vor Gericht zu verantworten hat. Laut DNA hat Şova zwischen 2011 und 2014 Druck auf den Manager des Wärmekraftwerks CET Govora, Mihai Bălan, ausgeübt, damit dieser eine Anwaltskanzlei mit einem Rechtsberatungsvertrag beglückt, anhand dessen die Kanzlei ein Monatshonorar von 10.000 Euro kassierte und davon die Hälfte (insgesamt 100.000 Euro) an Şova abtrat. Das geschädigte Wärmekraftwerk tritt im Prozess als Nebenkläger auf.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*