Şerban Matei wird neuer Vertreter beim IWF

Samstag, 19. Mai 2012

Bukarest(Mediafax/ADZ) – 20 Jahre war Şerban Matei bei der Nationalbank (BNR) beschäftigt, zuletzt leitete er die Abteilung für Marktoperationen. Nun wurde er zum neuen rumänischen Vertreter  beim Internationalen Währungsfonds (IWF) ernannt. Er folgt damit Mihai Tănăsescu, der in das Amt des Vizepräsidenten der Europäischen Investitionsbank (EIB) wechselt.

Matei ist außerdem noch Präsident des Verbandes der Finanzmärkte in Rumänien (ACI România) und Vorsitzende der rumänischen Sektion des „Club of Rome“. Tănăsescu, der seinen Posten bei der EIB für sechs Jahre antritt, war vor seinem Amt beim Internationalen Währungsfonds rumänischer Finanzminister.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*