Sicherheit der Studenten im Visier

Zentrale Wohnheim-Überwachung an der West-Uni

Mittwoch, 02. September 2015

Weniger Verbrechen im Temeswarer Studentencampus: 88 Überwachungskameras wurden in den Wohnheimen der West-Universität angebracht.
Foto: privat

Temeswar – Studentenheime der West-Universität Temeswar/Timişoara (UVT) verfügen ab dem kommendem Studienjahr über eine zentralisierte Videoüberwachung. Überall in den Studentenheimen sind Kameras angebracht worden: im Ein- und Ausgangsbereich, im Treppenhaus, in den Fluren, in den Leseräumen und Küchen sowie in der Wäscherei. Auch außerhalb der Gebäude sind Kameras montiert worden. Ununterbrochen werden die Studenten von insgesamt 88 Überwachungskameras gefilmt. In einem neu eingerichteten Raum im Wohnheim Nr. 13 werden alle Aufnahmen zeitgleich übertragen. „Das Studentenleben bedeutet mehr als nur Lernen. Die Studenten brauchen die besten Bedingungen für ihr Studium und müssen sich sowohl in den Klassenzimmern und Räumen der Universität als auch in den Wohnheimen sicher fühlen“, sagt der Rektor der West-Universität, Marilen Pirtea. „Und da sie den Großteil ihres Alltags hier verbringen, wollen wir auch dafür sorgen, dass keine Verbrechen stattfinden“, fügt der UVT-Rektor hinzu. Demnächst sollen sogar mehr Überwachungskameras – insgesamt 200 in den insgesamt zehn Wohnheimen der Temeswarer West-Uni - angebracht werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*