Sieben Jahre Haft für korrupten Gewerkschaftsboss

Donnerstag, 14. Februar 2013

Bukarest (ADZ) - Marius Petcu, ehemaliger Chef der Gewerkschaftskonföderation CNSRL Frăţia sowie der Gewerkschaft Sanitas, ist am Dienstag vom Hohen Gerichts- und Kassationshof wegen Korruptionsdelikten zu sieben Jahren Freiheitsentzug verurteilt worden. Das Urteil ist rechtskräftig, der Verurteilte hat seine Haftstrafe bereits angetreten.

Petcu war in Nachwendezeiten einer der einflussreichsten Gewerkschaftsbosse im Land; verhaftet wurde er 2011, nachdem er bei der Entgegennahme von Schmiergeld in Höhe von 40.000 Euro erwischt wurde, um einem Bauunternehmen den Auftrag zur Sanierung einer Gewerkschaftsimmobilie zuzuschieben. Neben Großkorruption hatte die Sonderstaatsanwaltschaft DNA ihm auch Erpressung zur Last gelegt.

Kommentare zu diesem Artikel

NORBERT, 15.02 2013, 17:36
aus sicht von deutschland aus.hat dies auf die bevölkerung. (Die rumänische bevölkerung).keine bedeutung. die sagen da muß er beim nächsten mal besser aufpassen.in kolumbien hat die bevölkering auch ihren drogenbossen anerkennend triumphiert. wieso so soll dies in der rumänischen bevölkerung anders sein. das ist unlogisch,
Chris, 15.02 2013, 13:56
@Helmut - Nastase hat natürlich niemenden erpresst, genausoweing hatte er jemals etwas mit Drogengeschäften zu tun. Er ist ein herzensguter, ehrlicher Mensch. Sprechen Sie mal mit Leuten in Rumänien, die ein wenig über den Tellerrand hinausschauen und einige weitreichendere Informationen haben und nicht nur das wiedergeben, was in der Presse steht.
Gehören Sie etwa auch zu den Leuten, die ihm seinen "Selbstmordversuch" abkaufen? Wenn man sich einmal, wie gesagt, etwas weitreichender über diesen Mann informiert, verleitet es einen zu sagen, dass er mit Lebenslänglich noch gut bedient wäre. Er ist ein KRIMINELLER aller erster Güte, bei dessen Machenmaschften nicht nur finanzielle Schäden zu beklagen sind, wenn Sie verstehen, was ich meine.
So Helmut: Dann mal Ring frei für Ihre Hommage an die ehrwürdigen PSD-Politiker, was habe ich mir nur dabei gedacht...
sraffa, 15.02 2013, 01:03
Hatte Nastase nicht auch eine Frau im Staatsdienst unter Druck gesetzt um irgend etwas zu erlangen ?
Helmut, 14.02 2013, 20:11
@Manfred,anscheinend gleiche Delikte sind nicht immer die gleichen. Juristik ist halt sehr kompliziert.Ausserdem hat der Nastase niemand erpresst.OK
Manfred, 14.02 2013, 12:05
Ich weiß nicht,welche Maßstäbe die Justiz da ansetzt.Da hätte Herr Nastase lebenslänglich bekommen müssen...

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*