Siebenbürgische Kalender 2013

Fotos von Hermann Fabini oder Grafiken von Hans Hermann

Samstag, 25. August 2012

Hermannstadt - Die Fotos von Plastiken wechseln mit jenen von Landschaften im soeben erschienenen „Siebenbürgischen Kalender“ für das Jahr 2013 von Architekt Dr. Hermann Fabini. 

Den Titel ziert der Heilige Jakobus von einem Strebepfeiler an der Nordseite der evangelischen Kirche in Mühlbach/Sebeş und im April ist dazu auch der Heilige Bonifazius aus dem Chor derselben Kirche abgebildet. Ferner beinhaltet der Kalender Plastiken aus der Schwarzen Kirche in Kronstadt/Braşov, Details vom Reiterstandbild des Heiligen Georg vor der reformierten Kirche sowie des Charakterkopfes vom Sakristeiportal der Michaelskirche in Klausenburg/Cluj. Der Kalender beinhaltet sodann Fotos eines Details von der Grabplatte an der Südfassade der Bistritzer Stadtpfarrkirche sowie das Standbild des Heiligen Nikolaus aus einer Nische des dortigen Stadtpfarrhauses und zum Dezember wurden zwei Mariendarstellungen aus Hermannstadt/Sibiu (heute im Brukenthalmuseum) und vom Schlussstein im Chor der Abteikirche in Kerz/Cârţa ausgewählt. 

Die restlichen Kalenderblätter zieren Fotos von Schäßburg/Sighişoara, Neithausen/Netuş und Neustadt/Noiştat im oberen Harbachtal, Hamlesch/Amnaş, einer nordsiebenbürgischen Landschaft, in deren Hintergrund Baierdorf/Crainimăt und Kallesdorf/Arcalia zu erkennen sind, von Arkeden/Archita, Durles/Dârlos sowie Frauendorf/Axente Sever. Zu allen Abbildungen hat Dr. Fabini Zitate aus historischen Schriften gesetzt. Herausgegeberin des Kalenders ist die vom Kirchenburgen-Fachmann gegründete Stiftung zur Erhaltung des sächsischen Kulturerbes in Siebenbürgen. In seinem Büro (in der Wiesengasse/Str. Tipografilor) ist der in der Honterus-Druckerei erstellte Kalender für 15 Lei zu haben, in der Schiller- und Erasmus-Buchhandlung kostet er 24 Lei. 

Soeben erschienen ist von Dr. Hermann Fabini sodann die zweite Auflage der rumänischen Version der „Kirchenburgen der Siebenbürger Sachsen” mit einer aktualisierten Liste der Kontaktpersonen in den verschiedenen Ortschaften. Das Buch erschien 2009 in Deutsch sowie in rumänischer Übersetzung und 2010 auch in einer englischen Version mit einem Vorwort von Prinz Charles.

Wer sich durch 2013 lieber von Grafiken aus Siebenbürgen geleiten lassen möchte, kann das anhand des im Johannis Reeg erschienenen Kalenders tun: Er vereint Werke des Hermannstädter Künstlers Hans Hermann, die Sohn Volker Hermann herausgegeben hat. Dieser Kalender ist für 60 Lei in der Erasmus-Bücherei zu haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*