Siebentes Ansuchen der DNA betreffend Elena Udrea

Mittwoch, 18. Februar 2015

Bukarest (ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA hat dem Unterhaus am Montag ein weiteres Ansuchen um Aufnahme eines Ermittlungsverfahrens gegen sowie Untersuchungshaft für die Abgeordnete und frühere Ministerin für Regionalentwicklung und Tourismus, Elena Udrea, zukommen lassen. In dem bereits siebten DNA-Ansuchen betreffend Udrea wird erstmals auch der Verdacht  auf Bestechungsannahme angeführt. Die ehemalige Amtsträgerin soll im Rahmen der Vorbereitungen für die „Boxgala Bute“ in drei Fällen Bestechungsgelder von mehreren Unternehmen kassiert haben. Udreas Kommunikationsteam bezeichnete das neuerliche DNA-Ansuchen als abstrus und „zügellos“, die Abgeordnetenkammer wird hierzu höchstwahrscheinlich kommende Woche abstimmen.

Kommentare zu diesem Artikel

Skeptikus, 19.02 2015, 00:51
Ja Madame - wer stiehlt sitzt ein ;-)
Alex, 18.02 2015, 14:55
Die Schlinge zieht sich zu. Noch scheinen diese Kriminellen Politiker zu denken, es würde sich keiner an sie herantrauen vor lauter Ehrfurcht. Nach der altrumänischen Mentalität war es auch so. Wer hätte den Mut gehabt, sich gegen einen Ex-Minister zu stellen. Diese Mafiosi sollten aber langsam kapieren, dass die Zeiten längst vorbei sind und sie sich verantworten müssen. Das könnte auch für die aktuellen und künftigen Minister Schule genug sein, die sich nun hoffentlich mehr in Acht nehmen... Das ist der richtige Weg zur Säuberung. Möge der zügig weitergehen!!!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*