Sigmar Polke – Musik ungeklärter Herkunft

Donnerstag, 16. Januar 2014

Temeswar (ADZ) - Ende Januar ist eine besondere Ausstellung in Temeswar/Timişoara angekündigt. Das Deutsche Kulturzentrum Temeswar ist Gastgeber der Wanderausstellung des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) „Sigmar Polke – Musik ungeklärter Herkunft“. Die Ausstellung wird im Temeswarer Kunstmuseum am 30. Januar, um 18 Uhr, von der Kunstkritikerin Ileana Pintilie und von der ifa-Referentin Wiebke Trunk eröffnet. Alle Kunst- und Kulturbegeisterten werden somit eingeladen bis zum 2. März, Werke des bedeutenden deutschen Malers, Grafikers und Fotokünstlers, Sigmar Polke, zu entdecken. Im Rahmen der Ausstellung bietet das Deutsche Kulturzentrum Temeswar einen Workshop und Führungen an. Der Workshop wird von der ifa-Referentin Wiebke Trunk gehalten, Führungen werden von Ana Adam, Grafiklehrerin, von Schülern des Kunstlyzeums und von Studenten der Kunsthochschule Temeswar, die sich künstlerisch, ausgehend von den Werken Sigmar Polkes, betätigt haben, angeboten. Zudem wird auch ein Leseabend mit dem Literaturkreis „Die Stafette“ stattfinden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*