Silaghi und Hellvig ins Europäische Parlament

Donnerstag, 05. September 2013

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Am Dienstag gaben Ovidiu Silaghi und Eduard Hellvig ihren Rücktritt aus der Abgeordnetenkammer bekannt. Der PNL-Chef Crin Antonescu erklärte, dass sie Cristian Buşoi und Ramona Mănescu im Europäischen Parlament ersetzen werden, die öffentliche Ämter hierzulande übernommen haben. Buşoi ist Vorsitzender der Krankenkasse und Mănescu wurde an die Spitze des Verkehrsressorts gesetzt. Sowohl Hellvig als auch Silaghi sind mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Der Ex-Verkehrsminister Silaghi steht im Verdacht der Einflussnahme: Montag hat die Antikorruptionsstaatsanwaltschaft (DNA) ein Strafverfahren gegen ihn eröffnet. Ex-Tourismusminister Hellvig wurde von der Integritätsbehörde ANI vor Gericht gestellt.

Kommentare zu diesem Artikel

Gerd, 05.09 2013, 16:54
OHNE WORTE! Ein Politiker der unter Anklage steht wird Europaabgeordneter! Dieser Clown Antonescu hat doch wirklich einen gehörigen Dachschaden! Über Bayern lacht der blaue Himmel, über Rumänien ganz Europa, es ist einfach unerträglich was diese Banditen mit diesem Land machen.
Hanns, 05.09 2013, 11:03
So wird das Image Rumäniens in Europa bestimmt nicht verbessert! Es ist einfach alles zum Kotzen !!!!!!
rudi, 05.09 2013, 07:28
Das ist ja wieder mal eine Lachnummer, gibt es hier im Lande denn keine unbelasteten Politiker!!??? Bravo Rumänien

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*