Simultane Theateraufführung in zwei Ländern

Europäisches Kulturprojekt kostet 250.000 Euro

Freitag, 20. Juli 2012

Zwei Städte, zwei Bühnen aber eine Aufführung, am selben Tag, zur selben Stunde. Rumänische und ungarische Künstler haben sich vor Kurzem zusammen getan und ein innovatives Kulturprojekt gestartet: Sie arbeiten an einer gemeinsamen Theaterproduktion, die simultan in Temeswar/Timişoara und dem ungarischen Szeged aufgeführt wird. 2.000 Theaterfreunde, E-Learning und innovative Technologien werden bei diesem grenzüberschreitenden Unterfangen eingesetzt. Geschaffen wird hiermit auch eine Brücke zwischen Kultur und Technik, so die Veranstalter. Die Kosten belaufen sich auf 250.000 Euro, es sind europäische Gelder aus dem Regionalen Entwicklungsfonds.

Zwei Orchester und zwei Chöre werden es sein, in Szeged und Temeswar. Sie werden simultan die gleiche Musik spielen bzw. singen. Theaterbesucher aus Szeged und Temeswar werden sich hiermit simultan die gleiche Aufführung anschauen können – dies ist das Ziel des Kulturprojekts „Virtual Theatre – Cultural Bridge“ (Deutsch: Virtuelles Theater – Kulturbrücke), das vor Kurzem in Temeswar in die Wege geleitet wurde.


Das Projekt wird u.a. von Kulturorganisationen, Stiftungen und Künstlern aus beiden Nachbarländern gefördert. Initiiert wurde das Unterfangen vom ungarischen Staatstheater „Csiky Gergely“ in Temeswar in Zusammenarbeit mit der Kultureinrichtung „Inno-Motive Nonprofit“ in Szeged, Ungarn. Das Projekt findet in der Zeitspanne 1. Juli 2012 – 30. Juni 2013 statt. In dieser Zeit findet ein vielfältiger Austausch zwischen Künstlern aus den beiden Städten statt. In der ersten Phase werden 30 junge Theaterfreunde aus Rumänien und Ungarn gewählt, die künftig an verschiedenen Workshops und Theaterproben teilnehmen werden. Geschaffen wird ein E-Learning-System, so dass alle Teilnehmer die Chance haben, ihre schauspielerischen Fähigkeiten auszubauen und untereinander in Kontakt zu sein. Dadurch sollen auch Personen mit Behinderung die Möglichkeit haben, sich am Projekt zu beteiligen. 


Eine virtuelle Zusammenarbeit zwischen Schauspielern und weiteren Kunstschaffenden aus beiden Ländern soll hiermit entstehen. Ziel des Projekts ist auch eine grenzüberschreitende Kulturbrücke zu bauen. Endergebnis der Zusammenarbeit wird die gemeinsame Theaterproduktion sein, die simultan auf zwei Bühnen aufgeführt und im Internet live übertragen wird. Interessenten können sich beim ungarischen Staatstheater Temeswar bewerben, um am Projekt teilnehmen zu können. Ein Internetportal (www.e-theatrum.hu) soll künftig entstehen, wo regelmäßig Informationen über den Werdegang des Projekts veröffentlicht werden. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*