Siret-Bărăgan-Kanal bleibt prioritär

Donnerstag, 22. Mai 2014

Bukarest (ADZ) - Der Siret-Bărăgan-Kanal bleibt ein prioritäres Projekt der Regierung. Die Machbarkeitsstudien seien bereits ausgearbeitet, sagte Landwirtschaftsminister Daniel Constantin auf einer Pressekonferenz am Dienstag.

Benötigt werde noch ein integrierendes Ministerium für das Projekt, und das Ministerium für Großprojekte sei ein solches Ministerium. Da der geplante Kanal schiffbar sein soll, sei auch das Transportministerium beteiligt, ebenso wie das Umweltministerium, hieß es weiter.

Das Projekt wurde ursprünglich 1988, also vor 26 Jahren genehmigt, gebaut wurden aber wegen fehlender Finanzmittel bloß 6 Kilometer von den geplanten 190 Kilometern.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 23.05 2014, 01:50
vollkommen sinnloses Projekt, aber bezahlen tut es sowieso die EU
Hanns, 22.05 2014, 13:19
In Rumänien benötigt man eine Vielzahl an Ministerien zum Bau eines Kanals?!?! Das ist eine merkwürdige Aussage - aber vielleicht auch verständlich wenn man sich die rumänischen Regierungen der letzten Jahrzehnte genauer betrachtet. Je mehr Ministerien, desto mehr kann man stehlen! Das ist halt die rumänische Politik - zum Nachteil des Landes und deren Bevölkerung!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*