Sitzungssaal im Rathaus wird modernisiert

Mittwoch, 04. März 2015

Temeswar – Die vielen Trauungen haben den Rathaussaal im Temeswarer Rathaus kaputt gemacht – meint der Bürgermeister von Temeswar/Timişoara, Nicolae Robu. Deswegen soll der Saal saniert und modernisiert werden. 100.000 Euro betragen die Kosten der Modernisierung. Danach soll der Saal nicht nur für Stadtratssitzungen und Konferenzen benutzt werden, sondern er soll in einen Mehrzweckraum umgewandelt werden.

Die Stadtväter haben sogar für eine Finanzierung aus dem Stadthaushalt abgestimmt. 550.000 Lei sollen in diesem Jahr dafür ausgegeben werden. Dazu soll noch die Machbarkeitsstudie mit 16.500 Lei gerechnet werden, d.h., dass insgesamt 566.500 Lei in die Modernisierung fließen werden. Insgesamt fünf Monate sollen die Arbeiten am Saal dauern.

Der Temeswarer Bürgermeister hat schon mehrmals seine Unzufriedenheit über den Saal geäußert. Der Saal wurde früher für standesamtliche Trauungen benutzt – diese hätten durch die Anwesenheit der vielen Hochzeitsteilnehmer den Fußboden im Saal stark beschädigt, meint der Bürgermeister. Schon seit 2006 wurden hier bloß noch gelegentlich Trauungen durchgeführt. Diese wurden zunächst in der Temeswarer Iulius-Mall, dann im neuen Standesamt an der Mihai Viteazu-Straße Nr. 11 vollzogen. 

Im Saal werden aber Pressekonferenzen, öffentliche Debatten und die ordentlichen und außerordentlichen Sitzungen des Stadtrats abgehalten. All diese haben das Mobiliar des Raumes abgenutzt. Auch die Beleuchtung des Raumes ist für diese Zwecke nicht geeignet, meint der Bürgermeister. So soll nun der Saal ein komplettes Makeover bekommen. Dann soll der Raum mehreren Zwecken dienen. Die Tische werden anders aufgestellt – auch die Zuschauer werden andere Plätze im Raum bei den Sitzungen belegen können. Die Tische sollten leicht beiseite zu räumen sein – so dass der Raum auch andere Ereignisse beherbergen kann.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*