Skatepark aus dem Soarelui-Stadtteil wird verlagert

Donnerstag, 13. April 2017

Temeswar - Die Bürger, die in unmittelbarer Nähe des Skateparks im Soarelui-Stadtteil wohnen, haben nun einen Grund zur Freude: Der kleine Skatepark aus dem Pădurice-Park am südlichen Stadtrand wird in den kommenden Tagen an einen anderen Ort verlagert. Der Bürgermeister von Temeswar, Nicolae Robu, gab bekannt, dass mehrere Leute, die in unmittelbarer Nähe des Skateparks wohnen, sich wegen des Lärms beschwert hatten. „Wir haben nun einen besseren Standort gefunden. Der Skatepark wird hinter dem Constantin-Jude-Saal neu eingerichtet”, sagte Bürgermeister Nicolae Robu. Es sei recht einfach, die kleinen Halfpipes, die im Padurice-Park stehen, zu verlagern, so Nicolae Robu. Da, wo der Skatepark gestanden hat, soll sich ab nächster Woche nur noch eine Grünfläche befinden.
In Temeswar wird schon seit vielen Jahren über die Einrichtung einer größeren Freizeitanlage für Extremsport-Begeisterte gesprochen. Einen solchen Skatepark hatte es vor Jahren im Zentralpark gegeben, allerdings wurde dieser aus Sicherheitsgründen 2008 abgerissen. Der Bürgermeister hatte versprochen, einen neuen Skatepark im Zentralpark bauen zu lassen. Zwischen dem Bürgermeisteramt und dem Unternehmen, das diesen Park hätte bauen sollen, gibt es aktuell einen Gerichtsprozess, ließ Robu wissen. Wenn ein endgültiges Urteil gefallen ist, möchte der Bürgermeister das Skatepark-Projekt wieder ausschreiben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*