Skisaison in der Schulerau eröffnet

Dienstag, 11. Dezember 2018

Kronstadt – Am Samstag wurde die Skisaison in der Schulerau/Poiana Bra{ov eröffnet. Möglich wurde dieses erst jetzt trotz der bisher verzeichneten tiefen Temperaturen, wegen des Mangels an Schnee. Nun stehen sechs Skipisten zur Verfügung, nachdem die Schneekanonen zum Einsatz kamen und 80.000 Kubikmeter Wasser aus dem künstlichen Stausee, der ein Wasservermögen von 140.000 Kubikmeter aufweist, dafür verwendet wurden. Am Schuler ist die Schneeschicht 70 – 80 cm hoch, 40 – 50 cm im unteren Teil des Massivs.

Der Leiter des Salvamont-Dienstes aus der Schulerau macht die Wintersportfreunde aufmerksam, dass der künstlich erstellte Schnee viel glatter ist und vereister Schneeschichten entspricht. Daher sollten sich die Skifahrer dieser Situation anpassen. Übrigens wurde schon am ersten Tag ein Unfall verzeichnet, als zwei Skifahrer ineinander geraten sind. Einer musste vom Notdienst ins Krankenhaus geschafft werden. Die Bergrettungswacht zählt insgesamt 12 Mitglieder, von denen 4 bis 6 wochentags im Einsatz stehen, an Wochenenden sind es 6 bis 8, nachts stehen zwei Bergretter bereit.

Alle Gondeln und Skilifte sind in Betrieb. Die letzte Auffahrt erfolgt 15.40 Uhr. Die Skipässe können an acht Verkaufsstellen erworben werden. Die Fahrten mit den Seilbahnen kosten beginnend ab 25 Lei für Erwachsene bis 1050 Lei für einen zehn Tage gültigen Skipass.

Auch wurde wieder die Transportlinie Nr. 60 in Betrieb genommen, die die Zufahrt der Sportfreunde vom Parkhaus in der unteren Schulerau bis zu den Seilbahnstationen sichert. Je nach Bedarf verkehren diese auch alle fünf Minuten. Wer seinen Wagen im Parkhaus oder auf dem daneben befindlichen Parkplatz abstellt, genießt freie Fahrt mit dem Linienbus bis zu den Seilbahnen. Der Tarif für eine Parkstelle wurde auf 2,5 Lei pro Stunde angehoben. Die genannten Linienbusse sind auch mit Sonderständern für die Skier ausgestattet. Wer mit dem Linienbus Nr. 20 aus der Stadt hochfährt, genießt innerhalb der 50-Minuten-Dauer einer Karte die Weiterfahrt mit einem der Linienbusse der Rute 60 bis zu den Seilbahnen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*