Sohn von Anthony Quinn in Rosenau

Mittwoch, 15. Juni 2016

Kronstadt – Bisher wurde die Verbindung zwischen bekannten Namen der Filmwelt und der Umgebung von Rosenau/Râşnov immer dann hergestellt, wenn die Burg oder die Umgebung als Kulisse genutzt wurden. Auch diesmal ist es ein berühmter Name der Filmwelt, allerdings in nächster Generation: Lorenzo Quinn (50), Sohn der Leinwandlegende Anthony Quinn (der mit Abstand beste Quasimodo unter den zahlreichen Verfilmungen von „Notre Dame“). Lorenzo, das fünfte Kind von Anthony, kam in Italien zur Welt, begann eine versprechende Schauspielerkarriere zusammen mit seinem Vater („Stradivari“ und „Dali“), studierte jedoch Bildhauerei und ist heute ein gefragter Künstler. Seine Leidenschaft für den Motorsport entdeckte er erst vor wenigen Jahren, als er begann, sich an Enduro-Rennen zu beteiligen. Sein Training in Rosenau ist Teil der Vorbereitungen für den „RedBull Romaniacs“ Pokal welcher Mitte Juli bei Hermannstadt/Sibiu ausgetragen wird. Bis dahin genießt Lorenzo Quinn zusammen mit zwei anderen Rennfahrern aus Spanien die Gastfreundschaft eines Kronstädter Freundes, dessen Einladung er folgte, und trainiert fleißig auf den Pisten bei Rosenau.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*