Sommersaison 2016

Ein Überblick des musikalischen Angebotes in der Schwarzen Kirche und nicht nur

Donnerstag, 02. Juni 2016

„Auch in diesem Jahr werden wir Besuchern und Kronstädtern mehrere Konzerte und Veranstaltungen bieten, so wie wir es auch in den letzten Jahren gemacht haben“. Mit diesem Satz eröffnete Stadtpfarrer Christian Plajer die Pressekonferenz über die diesjährige Sommersaison, Konferenz, welche in angemessenem Rahmen, im Chor der Schwarzen Kirche stattgefunden hat.
„Mit der Auswahl der musikalischen Stücke, möchten wir auch etwas von unserer protestantischen Tradition vorstellen, da das sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart ein für uns bedeutendes Anliegen ist. Wir möchten einfach diese Symbiose zwischen Kultur und geistiger Tradition fortsetzen.  Deshalb werden wir, die Geistlichen der Schwarzen Kirche, an die Besucher der Veranstaltungen eine geistliche Botschaft vermitteln, um ihnen damit eine Stärkung in Glauben, einen besseren Halt im Alltag zu bieten. Durch das verfasste Kulturprogramm wollen wir darauf hinweisen, dass die Schwarze Kirche in der Stadtmitte liegt und als Gemeindemittelpunkt gedacht ist, als Treffpunkt eben unter diesem kulturellen Zeichen.“

Als Koordinator der Konzertreihen ging Steffen Schlandt im Einzelnen auf einige der Veranstaltungen ein und betonte, dass andauern Anfragen für Zusammenarbeit von Orchestern kommen: „Es gibt schon laufende Mitarbeit mit anderen Veranstaltungen, Verbänden, welche mit uns in Partnerschaft sind und das ist sehr gut. Eine solche Veranstaltung ist das Konzert von „World Doctors Orchestra“ vom 27. Mai, eine Benefizveranstaltung. Am 7. Juni folgt der Auftakt der 64. Orgelkonzertreihe in der Schwarzen Kirche. Dabei ist zu vermerken, dass die Schwarze Kirche der einzige Standort in Rumänien ist, wo an vier verschiedenen Orgeln gespielt werden kann: einmal die eigene Buchholz-Orgel der Schwarzen Kirche und drei, welche hergebracht wurden, weil ihre Standorte sich in Reparatur befinden.“

Die Sommersaison dieses Jahres umfasst 35 Veranstaltungen, zu denen 13 Künstler aus Rumänien, Kanada, Deutschland, Schweiz und Norwegen eingeladen sind. Die Orgelkonzerte finden im Juni und September jeweils am Dienstag statt. In der Hauptsaison, d.h. Juli und August finden sie Dienstag, Donnerstag und Samstag, immer um 18.00 Uhr statt. Am 25. Juni, um 18 Uhr, wird in der Schwarzen Kirche ein Konzert stattfinden, welches zum „Vibrate”-Festival gehört und am 2. Juli, um 12 Uhr wird das Salen Hornorkester aus Norwegen auftreten. Die Akademie Kronstadt-Sinaia-Buşteni wird ebenfalls in der Schwarzen Kirche Freitag, dem 5. August, um 17 Uhr konzertieren. Obwohl die Martinsberger Kirche  eigentlich noch nicht durchgehend für Besucher geöffnet ist, wird in ihr trotzdem am 27. August, um 19.00 Uhr, ein Konzert aus der Veranstaltungsreihe „Musica Barcensis” stattfinden. Den  Abschluss der Sommersaison bildet die XIII. Ausgabe der Biennale „Musica Coronensis” (vom 27. September – 2. Oktober). An dieser werden sich rumänische Musiker aus dem Inland beteiligen, aber auch einige, welche z.Z. in London, Wien, Genf, Zürich, Mailand und Graz leben.

Hans Butmaloiu

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*